WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Vermögen zum Anfassen Geldanlage zwischen Münzgold und Meteorit

Seite 4/4

Teddys steigen schnell im Wert

Insbesondere Teddybären der Marke Steiff bieten eine beachtliche Renditechance – vor allem wenn sie vor 1970 produziert wurden. Einzelne Exemplare aus den Zwanzigerjahren kommen heute auf Preise von mehr als 150.000 Euro. Aber auch neuere Editionen sind sehr begehrt. Wer sich in den Neunzigerjahren einen Steiff-Teddy zulegte, kann sich heute über eine Verachtfachung des Wertes freuen.

Steiff hat die Sammelleidenschaft erkannt und ermöglicht über den unternehmenseigenen Steiff-Club seit 1992 Sammlern Rabatte auf limitierte Editionen.

Oldtimer mit (Spar)Potenzial
Modell: Messerschmidt "Tiger" 500 Bauzeit: 1957-1961 Stückzahl: 320 Neuwagenpreis: 1.800 Zeitwert: 80.000 Quelle: Creative Commons-Lizenz
Modell: Fiat Dino Coupe Bauzeit: 1966-1972 Stückzahl: 7.651 Neuwagenpreis: 13.000 Zeitwert: 20.000 Quelle: Presse
Modell: Toyota 2000 GT Bauzeit: 1967-1970 Stückzahl: 351 Neuwagenpreis: 10.000 Zeitwert: 250.000 Quelle: wikipedia - gnsin
Modell: Peugeot 404 Cabriolet Bauzeit: 1962-1968 Stückzahl: 10.398 Neuwagenpreis: 8.000 Zeitwert: 25.000 Quelle: Creative Commons-Lizenz
Modell: Bentley Azure Bauzeit: 1995-2003 Stückzahl: 1.321 Neuwagenpreis: 347.000 Zeitwert: 70.000 Quelle: Presse
Modell: Ferrari 512 Berlinetta Boxer (BB) Bauzeit: 1976-1984 Stückzahl: 2.323 Neuwagenpreis: 22.000 Zeitwert: 130.000 Quelle: Creative Commons-Lizenz
Modell: VW Samba-Bus T1 Bauzeit: 1951-1959 Stückzahl: 6241 Neuwagenpreis: 4.300 Zeitwert: 80.000 Quelle: wikipedia - kieft

Oldtimer – teuer und noch immer begehrt

Schon seit Jahren wächst die Beliebtheit von Oldtimern. Finanz- und Schuldenkrise gaben dem Markt einen zusätzlichen Schub, weil sich viele Vermögende gegen den Zusammenbruch des Finanzsystems wappnen wollten. Das hat dem Markt in Teilen schon eine Spekulationsblase beschert. Die Risiken für Anleger sind gestiegen.

Außerdem geht auch der Erhalt von Oldtimern ordentlich ins Geld. Es dürfen nur Originalteile verbaut werden, das Fahrzeug braucht eine Garage, Versicherung und regelmäßig Pflege. Vorsicht: auch von den gesuchten Originalteilen sind zahlreiche Fälschungen im Umlauf.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Langfristig bleiben dennoch viele Oldtimer als Wertanlage interessant. Die Rendite liegt im Durchschnitt bei fünf Prozent jährlich. Wer ein glückliches Händchen beweist, kann sich über Spitzenpreise freuen.

Erst vergangene Woche gab es auf dem Oldtimermarkt einen neuen Rekord. Ein Ferrari 375 Plus wechselte bei einer Auktion auf dem Goodwood Festival of Speed für umgerechnet 13,4 Millionen Euro den Besitzer – und ist damit der teuerste Ferrari weltweit. Das Fahrzeug nahm 1954 am 24-Stunden-Rennen von Le Mans und bei der Mille Miglia teil und ist eins von nur fünf Fahrzeugen dieses Typs.

Das Jagdfieber leidenschaftlicher Sammler dürfte noch für viele Preisrekorde sorgen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%