WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Zahlverhalten Deutsche zahlen weiter am liebsten bar

Deutschlands Verbraucher zahlen trotz aller technischen Neuerungen weiterhin am liebsten bar. 79 Prozent aller Geschäfte werden mit Schein und Münze beglichen.

Münzen werden in einem Geschäft in Osnabrück (Niedersachsen) aus der Kasse genommen. Quelle: dpa

Verbraucher setzen in Deutschland beim Einkauf nach wie vor überwiegend auf Bargeld. Gemessen am Umsatz würden hierzulande 53 Prozent der Waren und Dienstleistungen beim Einkauf mit Münzen und Geldscheinen bezahlt, wie aus der am Donnerstag veröffentlichten Studie der Bundesbank "Zahlungsverhalten in Deutschland 2014" hervorgeht. Das ist der gleiche Anteil wie im Jahr 2011. Beim bargeldlosen Bezahlen stehe vor allem die Girocard - früher EC-Karte - hoch im Kurs. Annähernd 30 Prozent der erfassten Umsätze würden mittlerweile mit der Girocard beglichen - 2011 seien es noch etwa 28 Prozent gewesen. Gemessen an der Zahl der Einkäufe nehme der Anteil der Girocard-Zahlungen kontinuierlich zu.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

"Setzt sich dieser Trend fort, ist mittelfristig mit einer langsamen, aber kontinuierlichen Substitution von Bargeld durch unbare Zahlungsinstrumente zu rechnen", erklärte Bundesbankvorstand Carl-Ludwig Thiele. Der Studie zufolge führt jeder im Schnitt 103 Euro in bar mit sich in seiner Geldbörse. Die Höhe des Bargelds im Portemonnaie blieb damit gegenüber 2011 gleich. Zugleich besitzen laut Studie mittlerweile etwa 97 Prozent der Befragten mindestens eine Girocard. Das sind drei Prozentpunkte mehr als noch 2011. Kreditkarten sind dagegen nach wie vor weniger verbreitet. Nur 32 Prozent der Befragten gaben der Studie zufolge an, mindestens eine Kreditkarte zu besitzen. In der Studie wurden von Mai bis Juli 2014 mehr als 2.000 Personen zu ihrem Zahlungsverhalten befragt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%