WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Zugang für Ausländer China erwägt Öffnung des Anleihemarkts

China betreibt den drittgrößten Anleihe-Markt der Welt. Ausländer bekommen bisher aber kaum Zugang: Weniger als ein Prozent des Volumens befindet sich in ausländischem Besitz. Das soll sich ändern.

Platz 3: SAFE Investment Company - ChinaDas Vermögen der chinesischen SAFE Investment Company beläuft sich auf insgesamt 567,9 Milliarden US-Dollar. Der Staatsfonds investiert zum großen Teil in Anleihen, sowie in ausländische Unternehmensbeteiligungen. Für großes Aufsehen sorgte der Fonds zu Beginn der Finanzkrise. Häuser wie Citigroup oder Merrill Lynch erhielten damals insgesamt fast 25 Milliarden Dollar und konnten so vor dem Untergang bewahrt werden. Quelle: rtr

China erwägt Informationen der Nachrichtenagentur Reuters zufolge, ausländischen Institutionen einen besseren Zugang zum heimischen Anleihemarkt zu geben. Dieser Schritt sei jüngst bei einem Treffen der Zentralbank mit führenden Bankern in Peking besprochen worden, sagten zwei mit den Überlegungen vertraute Personen am Freitag.

Weder Einzelheiten zur Umsetzung noch ein zeitlicher Rahmen wurden genannt. Die Insider sagten lediglich, die Öffnung sollte auch für private ausländische Unternehmen gelten. Am Donnerstag hatte Reuters von Überlegungen erfahren, staatlichen Institutionen wie ausländischen Notenbanken sowie multilateralen Organisationen wie der Weltbank einen leichteren Zugang zu gewähren.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Vertreter der chinesischen Zentralbank waren für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

China ist der weltweit drittgrößte Anleihe-Markt. Der Zugang für Ausländer ist bislang über ein Quotensystem geregelt. Einer Reuters-Analyse zufolge besaßen Institutionen außerhalb Chinas Ende März Anleihen im Wert von etwa 30,7 Milliarden Dollar. Das sind weniger als ein Prozent des Gesamtvolumens.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%