Anleger profitieren Wie sich Immobilienfonds auflösen

Immer mehr offene Immobilienfonds werden aufgelöst und Anlegergelder ausgezahlt. Das ist keine Katastrophe. Derzeit noch geschlossene Fonds von SEB und Credit Suisse werden einer Abwicklung auch nicht entgehen können.

Leerstehende Wohnung Quelle: dpa

Hätte ich lieber gleich in eine Eigentumswohnung oder in ein Haus investiert, wird sich mancher Anleger sagen, der in einem Immobilienfonds festhängt und nicht an sein Geld herankommt. Wohnungen und Häuser in so mancher deutscher Großstadt boomen, Immobilienfonds hingegen bieten eher schwache Renditen und viele lassen Anleger nicht an ihr Geld heran.

Und schon wieder wird einer dieser Fonds, der KanAm Grundinvest, gar nicht mehr geöffnet und stattdessen gleich abgewickelt. Bis 2016 werden alle Immobilien des Fonds verkauft und die dadurch erzielten Erlöse nach und nach an Anleger ausgezahlt. Für manchen Anleger, der diese Fonds in der Hoffnung gekauft hat, sie täglich wieder zu Geld machen zu können, ist das problematisch, wenn es keine weiteren Geldquellen gibt, die sie für den Lebensunterhalt anzapfen können. Für alle anderen Anleger jedoch, die nicht sofort auf das Geld angewiesen sind, muss eine geordnete Abwicklung nicht schlecht sein.

Fonds in Auflösung

Katastrophen sehen anders aus

Das hat KanAm bereits bei einem US-Immobilienfonds bewiesen. Die Wertentwicklung der inzwischen weitgehend geleerten Fondshülse entspricht dem Durchschnitt des Marktes. Seit seiner Auflage im Mai 2003 hat der Fonds ein Plus von 48 Prozent erzielt, in den vergangenen sechs Jahren brachte er 25,9 Prozent. Zieht man von dieser Wertentwicklung den Ausgabeaufschlag ab, den aber viele Anleger nicht oder nicht in voller Höhe zahlen, bleiben etwa 42 und 20 Prozent übrig. Das ist mehr als ein Tagesgeldkonto abgeworfen hätte. Katastrophen sehen anders aus.

Anleger müssen also bei Auflösungen keineswegs mit hohen Verlusten rechnen. Die Fondsmanager haben viel Zeit und müssen keine Eilgebote akzeptieren, um für eine mögliche Wiedereröffnung eines Fonds viel Geld in der Kasse zu haben.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%