WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Baufinanzierung So tilgen Sie Ihre Immobilienschulden

Seite 4/4

Die besten Forward-Darlehen mit Volltilgung

Aber wer bietet gute Forward-Darlehen mit Option zur Volltilgung an? Die FMH Finanzberatung hat für die WirtschaftsWoche die besten Anbieter und deren Konditionen herausgefunden. Unterschieden wird dabei zwischen Banken, die nur in einzelnen Regionen Deutschlands tätig sind, bundesweit operierenden Geldinstituten sowie Kreditvermittlern. Die Konditionen sind dabei nicht nur von der Länge der Forward-Periode abhängig, sondern auch von der Dauer bis zur Volltilgung (zehn oder 15 Jahre).

Angenommen, dass Haus hat einen Wert von 350.000 Euro und die Hälfte davon muss noch finanziert werden. Wer den Betrag innerhalb von zehn Jahren komplett tilgen will, ist bei der Degussa Bank derzeit am besten beraten und zahlt gerade mal 2,06 Prozent Zinsen. Bei einer monatlichen Rate von 1613 Euro wäre der Hausbesitzer nach zehn Jahren schuldenfrei.

Zum Vergleich: wer erst innerhalb von 15 Jahren den Kredit loswerden will, findet das beste Angebot bei der Postbank. Die monatliche Rate ist zwar mit 1185 Euro deutlich niedriger. Allerdings sind aufgrund des längeren Zeitraums und der entsprechenden Unsicherheit die Zinsen höher, die Postbank verlangt 2,76 Prozent Effektivzins.

Immobilien



Auch wer eine längere Forward-Periode benötigt, muss höhere Zinskosten in Kauf nehmen. Bei einer Vorlaufzeit von zwei Jahren und zehn Jahren bis zur kompletten Tilgung hat erneut die Postbank das beste Angebot, der Effektivzins liegt mit 2,65 Prozent immer noch deutlich unter der Drei-Prozent-Marke. Wer allerdings 15 Jahre braucht, um schuldenfrei zu werden, zahlt immerhin 3,24 Prozent bei der Münchner Hypothekenbank.

Nicht nur der Zeitraum bis zur Volltilgung bestimmt die Zinshöhe, auch die Höhe der Beleihung ist entscheidend. Wer immerhin noch 70 Prozent des Objektwertes finanzieren muss, muss auch höhere Zinsen in Kauf nehmen. Bei einem Jahr Vorlaufzeit und zehn Jahren bis zur Volltilgung verlangt die Postbank als günstigster überregionaler Anbieter 2,21 Prozent. Die regionalen Angebote sind allerdings noch günstiger, Kunden der PSD Bank in Koblenz zahlen nur rund zwei Prozent.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%