WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Forward-Darlehen für Rechenkünstler So profitieren Immobilienbesitzer von Mini-Zinsen

Seite 2/3

Sicherheit per Aufschlag

Grundsätzlich gilt: Je länger die Zinsbindung und die Vorlaufzeit, desto höher sind der Zins und der Forward-Aufschlag, also der Preis für die Sicherheit.

Aber auch an dieser Gebühr zeigt sich, wie umkämpft der Markt derzeit ist. Viele Anbieter buhlen mit Kampfkonditionen um die Kunden.

Wer den Forward-Kredit nur mit einer Vorlaufzeit von einem Jahr abschließt, findet sogar einige Angebote, bei denen die Anbieter ganz auf die Gebühr verzichten. Beispielsweise die Santander Bank, die mit 1,87 Prozent auch den niedrigsten Effektivzins unter den überregionalen Anbietern für das Darlehen über 175.000 Euro verlangt.

Günstige Forward-Darlehen mit 15 Jahren Zinsbindung, Vorlaufzeit 60 Monate

Aus Sicht von Verbraucherschützer Hartmut Schwarz von der Verbraucherzentrale Bremen ist ein Forward-Aufschlag zwischen null und einem Prozent für maximal 50 Monate Vorlaufzeit gerechtfertigt.

Wer eine kurze Vorlaufzeit bevorzugt, bekommt bei einem Vermittler oft die günstigeren Zinsen, in diesem Fall sind es 1,82 Prozent. Bei längeren Vorlaufperioden von 36 oder 60 Monaten sind es allerdings oft bundesweite Angebote, die gegenüber den Vermittlern punkten.

Günstige Forward-Darlehen mit 20 Jahren Zinsbindung, Vorlaufzeit 12 Monate

Immobilienbesitzer, die auf die Sicherheitskarte setzen wollen und sich bereits fünf Jahre im Voraus das Forward-Darlehen sichern, zahlen etwa bei der Gladbacher Bank einen Effektivzins von 2,7 Prozent, bei Kreditvermittlern wie der DTW-Immobilienfinanzierung oder Interhyp ist der Zins mit 2,75 Prozent etwas höher. Auch wenn die Unterschiede marginal sind, die Beispiele zeigen, dass ein Vergleich sich in der Regel lohnt.

Was kann ich mir leisten?

"Das entscheidende Kriterium beim Abschluss des Darlehens ist die Monatsrate", erklärt Max Herbst, Inhaber der FMH Finanzberatung. Sie setzt sich zusammen aus Zins und Forward-Aufschlag. "Wichtig ist, wieviel monatliche Belastung tragbar ist", sagt Herbst. Außerdem sollte der Vertrag flexibel sein. "Die Tilgungsrate sollte möglichst variabel sein", sagt Finanzierungsexperte Schwarz. Die von der FMH Finanzberatung für unsere Redaktion ausgewählten Angebote haben jeweils die Option auf eine Sondertilgung in Höhe von drei Prozent. So können ungeplante Einnahmen, beispielsweise aus einer Erbschaft, zur Tilgung verwendet werden.

Günstige Forward-Darlehen mit 20 Jahren Zinsbindung, Vorlaufzeit 36 Monate

Mittlerweile können Immobilienbesitzer mit einem Forward-Darlehen eigentlich kaum noch etwas falsch machen. "Natürlich gibt es keine Garantie darauf, dass die Zinsen nicht noch weiter sinken", sagt Max Herbst. Allerdings sei die Wahrscheinlichkeit für steigende Finanzierungskosten deutlich höher. Verbraucher müssen sich eben fragen, ob ihnen die Zinssicherheit einen gewissen Gebührenaufschlag wert ist.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%