WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Immobilien IVG- Piepenburg sieht Chancen für Rettung des Immobilienkonzerns

Exklusiv

Der Sachwalter des Bonner Immobilienkonzerns IVG, Horst Piepenburg, sieht Chancen für die Rettung des Unternehmens. Für die Gläubiger steht viel auf dem Spiel.

Horst Piepenburg arbeitet seit mehr als 30 Jahren als Insolvenzverwalter. Quelle: AP

Er sei „zuversichtlich, dass die Gläubiger bei der Sanierung mitziehen“, sagte Piepenburg im Interview mit der WirtschaftsWoche. Für die Gläubiger stünde zu viel auf dem Spiel: „Ein Notverkauf ist für einen Gläubiger immer die schlechteste Option. Dabei kommen oft hohe Preisabschläge raus. Bei der IVG käme bei einer Zerschlagung hinzu, dass auf einen Schlag zahlreiche Immobilien auf den Markt kommen würden. Damit droht ein erheblicher Preisverfall.“ Ziel sei es, die Holdinggesellschaft und möglichst den gesamten Konzern „wieder auf ein finanziell solides Fundament zu stellen“, sagte Piepenburg. „Das neue Insolvenzrecht bietet die besten Chancen hierzu“.

Den IVG-Aktionären machte Piepenburg indes wenig Hoffnung: „Nur wenn die Forderungen aller Gläubiger und Anleiheinvestoren vollständig befriedigt werden und dann noch Geld übrig bleibt, können auch die Aktionäre mit einer Ausschüttung rechnen. Da die Überschuldung aber gerade ein Grund für das Verfahren ist, ist mein erster Eindruck, dass die Aussichten für Aktionäre sehr überschaubar sind.“
Das Amtsgericht Bonn hatte am 21. August den Antrag des Unternehmens auf ein sogenanntes Schutzschirmverfahren genehmigt. Piepenburg überwacht das Verfahren als Sachwalter.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%