WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Immobilien Kaum noch Schnäppchen bei Ferienhäusern

Seite 2/10

Frankreich

Entwicklung der Ferienhäuser in Frankreich

Bislang hat die Immobilienkrise Frankreich nahezu verschont; die Preise stagnieren nur. Doch die Käufer halten sich zurück. Allein im ersten Quartal dieses Jahres wechselten neun Prozent weniger Bestandsimmobilien den Besitzer als im Vorjahr. Als Auslöser wird die strengere Kreditvergabe der Banken gesehen. Bei den Résidences Secondaires, den Ferienimmobilien, sind die Preise in mittleren Lagen leicht rückläufig, in Top-Lagen steigen sie weiter. Etwa an der Côte d‘Azur, wo Käufer für ein Haus in guter Lage gut und gerne 1,5 Millionen Euro zahlen. Nachfrage gibt es nicht nur aus dem Ausland: Jeder dritte Franzose nennt ein Feriendomizil sein Eigen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%