WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Immobilienkonzern LEG-Digitalvorstand wird neuer Konzern-Chef

Mit der Ankündigung des neuen Vorsitzenden legte LEG auch seine Geschäftszahlen vor. Der Immobilienkonzern konnte seinen Gewinn steigern.

Dem Immobilienkonzern gehören 130.000 Wohnungen in Nordrhein-Westfalen. Quelle: dpa

FrankfurtDer neue Vorstandsvorsitzende des Wohnungskonzerns LEG Immobilien kommt aus den eigenen Reihen. Digitalvorstand Lars von Lackum (43) werde zum 1. Juni Firmenchef, teilte LEG am Sonntag mit. Der noch amtierende Vorstandschef Thomas Hegel (62) scheide mit Abschluss der nächsten Hauptversammlung am 29. Mai aus.

Zugleich zog das MDax-Unternehmen die Vorlage seiner Geschäftszahlen um einen Tag vor. Angesichts steigender Mieten legte das operative Ergebnis aus dem laufenden Geschäft (FFO I) im vergangenen Jahr um 7,9 Prozent auf 318,6 Millionen Euro zu und erreichte damit die angepeilte Spanne von 315 bis 323 Millionen. Die Dividende soll auf 3,53 (Vorjahr: 3,04) Euro je Aktie erhöht werden.

LEG bekräftigte seine Prognose für das operative Geschäft 2019 mit 338 bis 344 Millionen Euro und für 2020 mit 356 bis 364 Millionen. Dem Konzern gehören mehr als 130.000 Wohnungen in Nordrhein-Westfalen, in denen rund 350.000 Menschen leben. LEG zählt damit zu den größten Vermietern in Deutschland.

Themenschwerpunkt

Immobilien

Worauf Haus- und Wohnungskäufer achten sollten, wie sich die Immobilienmärkte entwickeln und wie sich das Eigenheim möglichst gut und günstig finanzieren lässt.
Zur Themenseite

Immobilienkauf von der Stange So erkennen Sie einen guten Bauträger

Premium
Der Hausbau mit einem Bauträger, der Architekten und Handwerker steuert und Häuser zum Festpreis anbietet, bietet viele Vorteile. Aber es lauern erhebliche Risiken. Was Bauherren wissen müssen.
von Andreas Toller

Wohnungsmangel Wenn der Chef zum Vermieter wird

Der Job ist reizvoll, doch die Suche nach einer Wohnung bringt zur Verzweiflung? Personalchefs kommen dem entgegen und bieten Unterkünfte. Doch das ist nicht für alle Suchenden gut.

Mieter als Miteigentümer Wie die Idee der Genossenschaft missbraucht wird

Premium
Wohnungsgenossenschaften sind die neuen Lieblinge der Politik. Doch dahinter stecken bisweilen schwarze Schafe. Sie nutzen Schlupflöcher, um Anleger abzukassieren.

Mietendeckel Spaniens Wohnungsmarkt sollte Deutschland eine Warnung sein

Bis in die Achtzigerjahre waren die Mieten in Spanien eingefroren. Die Folgen sind bis heute spürbar: Ein Mangel an Wohnraum für junge Leute und sozial Schwache.

Immobilien London ist ein Albtraum für Mieter

Die Mieten in London zählen zu den höchsten in der Welt. Zugleich haben Mieter kaum Rechte. Wie konnte es dazu kommen – und was kann Deutschland davon lernen?
Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%