WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

IPO Immobilien-Investor Domicil plant Börsengang

Der Münchner Immobilien-Verwalter geht den nächsten Schritt und prüft einen Börsengang. Mit Matthias Moser steht schon ein Berater bereit.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Domicil Real Estate verwaltet zur Zeit einen Bestand von knapp 1,5 Milliarden Euro. Quelle: dpa

Frankfurt Das Immobilien-Unternehmen Domicil Real Estate strebt an die Börse. „Wir wollen unser Wachstum weiter vorantreiben“, sagte der geschäftsführender Gesellschafter Khaled Kaissar. Daher werde das Unternehmen in den nächsten Monaten einen Börsengang prüfen.

„Domicil ist reif für den Kapitalmarkt“, sagte Matthias Moser, der als ehemaliger Manager der Augsburger Immobilienfirma Patrizia Immobilien bereits Börsenerfahrung mitbringt. Er soll Domicil bei dem Schritt aufs Parkett als Berater zur Seite stehen. Die begleitenden Banken sollen in Kürze ausgewählt werden, sagte eine Unternehmenssprecherin. Der verwaltete Immobilienbestand von Domicil lag Ende Februar bei 1,5 Milliarden Euro. Das Unternehmen zählt 89 Mitarbeiter.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%