Jahresbeginn US-Wohnungsbau im Aufwind

Um fast zehn Prozent ist die Zahl der neugebauten Wohnungen in den USA im Januar gestiegen. Das ist das höchste Niveau seit 2016.

Insbesondere der Bau von Einfamilienhäusern, der einen Großteil des US-Wohnungsmarktes ausmacht, zog kräftig an – um 3,7 Prozent. Quelle: Bloomberg

WashingtonDer Wohnungsbau in den USA startet mit Rückenwind ins Jahr. Im Januar legte die Zahl der begonnenen Neubauten um 9,7 Prozent auf eine Jahresrate von 1,32 Millionen zu, wie das Handelsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Das ist das höchste Niveau seit Oktober 2016. Von Reuters befragte Ökonomen hatten lediglich mit einem Wert von 1,23 Millionen gerechnet.

Insbesondere der Bau von Einfamilienhäusern, der einen Großteil des Marktes ausmacht, zog kräftig an – um 3,7 Prozent. Die Baugenehmigungen für den gesamten Sektor legten um 7,4 Prozent auf eine Jahresrate von 1,39 Millionen zu – der höchste Wert seit Juni 2007.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%