WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Neun-Monats-Zahlen TLG Immobilien vor Fusion mit Bilanz zufrieden

Der Gewinn legte von Januar bis September um fast sieben Prozent zu. Grund sind höhere Mieterlöse. Der Konzern will mit Aroundtown fusionieren.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Immobilienkonzern TLG Immobilien vor Fusion mit Bilanz zufrieden Quelle: dpa

Der vor einer möglichen Fusion mit dem Konkurrenten Aroundtown stehende Gewerbeimmobilienkonzern TLG Immobilien hat in den ersten neun Monaten von steigenden Mieten profitiert. Der operative Gewinn (FFO) sei von Januar bis September im Jahresvergleich um 6,9 Prozent auf 107,7 Millionen Euro gestiegen, teilte die im SDax notierte Gesellschaft am Mittwoch in Berlin mit.

Für das laufende Jahr wird TLG zuversichtlicher und peilt nun einen operativen Gewinn von rund 147 Millionen Euro an. Zuvor hatte das Unternehmen 140 bis 143 Millionen Euro auf dem Zettel, nach 134 Millionen Euro im Jahr 2018.

Die Mieterlöse erhöhten sich in den ersten neun Monaten im Jahresvergleich um rund vier Prozent auf knapp 173 Millionen Euro. Die Durchschnittsmiete pro Quadratmeter stieg um knapp fünf Prozent auf 10,89 Euro.

Unter dem Strich legte der Gewinn um fast 80 Prozent auf 355 Millionen Euro zu. Das hing vor allem damit zusammen, dass TLG mit dem Verkauf von Immobilien deutlich mehr erlöste als ein Jahr zuvor.

Das auf die Vermietung von Büros, Läden und Hotels spezialisierte Immobilienunternehmen bekräftigte das Vorhaben, mit Aroundtown fusionieren zu wollen. Beide Unternehmen hatten Ende Oktober mitgeteilt, dass sie sich auf die Eckpunkte einer Milliardenfusion geeinigt haben.

Dabei ist vorgesehen, dass Aroundtown den TLG-Aktionären ein Übernahmeangebot machen wird, das noch in diesem Jahr vorgelegt werden soll. Die TLG-Aktionäre bekommen den Plänen zufolge Aroundtown-Aktien aus einer Kapitalerhöhung. Abgeschlossen werden soll der Zusammenschluss dann in der ersten Jahreshälfte 2020.

Mehr: Aktien von Wohnimmobilienkonzernen sollen in konjunkturschwachen Phasen das Depot stabilisieren. Daran ändere die Mietpreisbremse nichts, sagen Analysten.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%