WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Rechtsprechung Gesetzlich gedämmt

So urteilt der Bundesgerichtshof über Dämmfolgen für Eigentümer, Handwerker und Mieter.

Dacherweiterung

Hausbesitzer dürfen Dächer wegen Wärmedämmung nur dann bis auf das Nachbargrundstück erweitern, wenn die Konstruktion bautechnischen Standards entspricht und das angrenzende Nachbarhaus nicht beeinträchtigt wird (V ZR 152/07).

Heizungsinstallation

Installateure haften dafür, dass die neue Heizungsanlage nach der Wärmedämmung den berechneten Energiebedarf tatsächlich decken kann ( VII ZR 183/05).

Fassadennorm

Bauunternehmen, die eine Natursteinfassade sanieren, dürfen die damit verbundenen Dämmarbeiten nicht automatisch nach der gleichen DIN-Norm abrechnen wie die Leistungen an der Steinfassade (VII ZR 75/03).

Fensterisolierung

Mieter müssen nachweisen, dass wärmeisolierende Fenster nur wenig Heizenergie sparen, wenn sie nach der Sanierung keine höhere Miete zahlen wollen. Es reicht nicht, zu behaupten, die neuen Fenster würden die Wohnungen nicht behaglicher machen (VIII ZR 156/03).

Baupfusch

Bauträger sind verpflichtet, die im Kaufvertrag vereinbarten Sanierungsarbeiten fachgerecht durchzuführen. Treten später Mängel wie Schimmel auf, weil bei der Wärmedämmung gepfuscht wurde, können die Wohnungseigentümer Schadensersatz verlangen ( VII ZR 113/09).

Architekten sind verpflichtet, Dämmmaßnahmen zu beaufsichtigen. Sie haften nach Ablauf der Verjährungsfrist von 30 Jahren aber nur dann für Mängel, wenn sie den Eigentümer arglistig getäuscht haben (VII ZR 77/08).

Themenschwerpunkt

Immobilien

Worauf Haus- und Wohnungskäufer achten sollten, wie sich die Immobilienmärkte entwickeln und wie sich das Eigenheim möglichst gut und günstig finanzieren lässt.
Zur Themenseite

Ökonomischer Fehlanreiz Bauland zurückzuhalten darf sich nicht lohnen

Wer Wohnungsnot wirksam bekämpfen will, muss sich mit dem größten Engpass befassen: Bauland. Noch dominieren Scheinlösungen die Debatte, aber einige Städte und Gemeinden setzen lieber auf pragmatische Ansätze.
von Sophie Crocoll und Christian Ramthun

Zauberformel Mietkauf Wie sich auch Niedrigverdiener eine Immobilie leisten könnten

Wohneigentum wird zunehmend unbezahlbar. Wirtschaftsexperten haben nun eine Idee vorgelegt, wie sich das ändern soll: Der sogenannte Mietkauf soll Mieter zu Eigentümern machen – und das ohne nennenswerte Mehrkosten.

Immobilienkauf von der Stange So erkennen Sie einen guten Bauträger

Premium
Der Hausbau mit einem Bauträger, der Architekten und Handwerker steuert und Häuser zum Festpreis anbietet, bietet viele Vorteile. Aber es lauern erhebliche Risiken. Was Bauherren wissen müssen.

Wohnungsmangel Wenn der Chef zum Vermieter wird

Der Job ist reizvoll, doch die Suche nach einer Wohnung bringt zur Verzweiflung? Personalchefs kommen dem entgegen und bieten Unterkünfte. Doch das ist nicht für alle Suchenden gut.

Mieter als Miteigentümer Wie die Idee der Genossenschaft missbraucht wird

Premium
Wohnungsgenossenschaften sind die neuen Lieblinge der Politik. Doch dahinter stecken bisweilen schwarze Schafe. Sie nutzen Schlupflöcher, um Anleger abzukassieren.
Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%