WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Schweiz Immobilienfirma Epic Suisse leitet Börsengang ein

Laut Insidern strebt Epic Suisse im Herbst an die Schweizer Börse. Dort dürften dann Aktien im Wert von 150 Millionen Franken platziert werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In diesem Jahr verzeichnete die Schweizer Börse kaum Neuzugänge.

Die Immobiliengesellschaft Epic Suisse will Insidern zufolge an die Schweizer Börse. Die Transaktion sei für den Herbst geplant, sagten mit der Situation vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Im Zuge des Börsengangs, das von der UBS und der Zürcher Kantonalbank organisiert werde, dürfte Aktien im Wert von rund 150 Millionen Franken platziert werden. Die 2004 gegründete Gesellschaft kauft und vermietet vor allem Büro- und Logistikgebäude sowie Einkaufszentren.

Epic prüfe verschiedene Optionen für die Weiterentwicklung der Gesellschaft, erklärte Firmenchef Arik Parizer. „Ein allfälliger Börsengang ist eine dieser Optionen.“ Parizer und Verwaltungsratspräsident Roni Greenbaum sind auch Großaktionäre des Unternehmens. Die UBS und die Zürcher Kantonalbank wollten sich nicht äußern.

Angesichts des Verunsicherung durch die Coronavirus-Krise waren Börsengänge in der Schweiz im laufenden Jahr bisher dünn gesät. Die einzigen Neuzugänge waren V-Zug und Ina Invest. Der Haushaltsapparate-Hersteller und das Immobilienunternehmen wurden jeweils von ihren Muttergesellschaften abgespalten.

Mehr: Deutsche Börse hat beim Übernahmegefecht in Mailand schlechte Karten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%