WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

US-Investor Immofinanz lehnt Offerte von Starwood als zu niedrig ab

Mit fünf Prozent will sich der US-Investor Starwood Capital an Immofinanz beteiligen. Dafür muss er mehr auf den Tisch legen, findet die österreichische Firma.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Erst in diesem Jahr kehrte die Immobilienfirma in die Gewinnzone zurück. Nun fusioniert sie mit S Immo. Quelle: Reuters

Frankfurt Der Vorstand der österreichischen Immobilienfirma Immofinanz lehnt die Offerte des US-Investors Starwood Capital als zu niedrig ab. Man freue sich über das Interesse von Starwood, doch angesichts der sich nachhaltig verbessernden Kennzahlen und des positiven Geschäftsausblicks halte der Immofinanz-Vorstand die Offerte von 2,10 Euro je Aktie nicht für angemessen, teilte der österreichische Konzern am Dienstag mit. Starwood will sich mit fünf Prozent an Immofinanz beteiligen und hat ein entsprechendes Angebot über 2,10 Euro je Aktie angekündigt.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%