Vermieter von Büroimmobilien Alstria Office will fast 200 Millionen Euro einsammeln

Alstria Office will mit einer Blitz-Kapitalerhöhung rund 200 Millionen Euro einnehmen. 87 Millionen Euro von dem Erlös sollen für die Finanzierung von zwei bereits erworbenen Immobilien verwendet werden.

Alstria teilte mit, die Jahresprognose für 2017 sei erreicht worden. Quelle: dpa

FrankfurtDer Büroimmobilien-Vermieter Alstria Office will mit einer Blitz-Kapitalerhöhung fast 200 Millionen Euro einsammeln. Über Nacht sollten bis zu 15,3 Millionen neue Aktien ausgegeben werden, was einer Kapitalerhöhung um zehn Prozent entspräche, teilte das Hamburger Unternehmen am Montag mit. Zum Xetra-Schlusskurs vom Montag hat die Platzierung ein Volumen von 197 Millionen Euro. Im Späthandel gab die Alstria-Aktie 3,6 Prozent nach. 87 Millionen Euro von dem Erlös sollen für die Finanzierung von zwei bereits erworbenen Immobilien in Hamburg und Stuttgart verwendet werden, der Rest für weitere Zukäufe und zur Tilgung von Schulden. Den Auftrag für die Platzierung hat die US-Investmentbank Morgan Stanley.

Alstria teilte weiter mit, die Jahresprognose für 2017 sei erreicht worden. Das operative Ergebnis aus der Vermietung (FFO) soll bei 193 Millionen Euro liegen. Das Immobilienportfolio sei zum Jahresende um 350 Millionen Euro höher bewertet worden als Ende 2016. Damit habe der Bestand einen Wert von 3,35 Milliarden Euro.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%