Vonovia auf Kurs Wohnungskonzern bestätigt Gewinnprognose

Der größte deutsche Wohnungskonzern Vonovia befindet sich weiter auf Wachstumskurs und fuhr im ersten Halbjahr einen Gewinn von rund 458 Millionen Euro ein. Dafür waren insbesondere steigende Mietpreise verantwortlich.

Das operative Ergebnis aus dem laufenden Geschäft soll bis Ende des Jahres auf bis 920 Millionen Euro steigen. Quelle: dpa

FrankfurtDeutschlands größter Wohnungskonzern Vonovia bleibt nach der Einkaufstour der vergangenen Jahre auf Wachstumskurs. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Bochum mitteilte, kletterte das operative Ergebnis aus dem laufenden Geschäft (FFO) im ersten Halbjahr um fast ein Fünftel auf 457,7 Millionen Euro. Konzernchef Rolf Buch bestätigte seine Jahresprognose: Demnach soll das FFO bis zum Jahresende auf 900 bis 920 Millionen Euro steigen. Buch hatte seine Gewinnerwartungen nach Abschluss der Übernahme des österreichischen Konkurrenten Conwert zum Ende des ersten Quartals erhöht.

Ein wichtiger Grund für den Ergebnisanstieg sind unter anderem steigende Mieteinnahmen. Rund 833 Millionen Euro bezahlten die Mieter des Unternehmens im ersten Halbjahr, im Schnitt lag der Mietpreis damit bei 6,12 Euro pro Quadratmeter. 2,9 Prozent der bundesweit rund 355.000 Wohnungen standen Ende Juni leer. Großteils sei das auf das milliardenschwere Investitionsprogramm zurückzuführen, mit dem der Konzern seine Häuser und Wohnungen derzeit modernisiert.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%