WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Wohnungsmarkt Düsseldorf Massenbesichtigungen am Rhein

Seite 4/4

Die Planer bemühen sich nach Kräften, nichts nach einem klinischen Neubauviertel aussehen zu lassen. „Le Flair“ haben sie den neuen Stadtteil getauft. Es gibt Spiel- und Boule-Plätze, Pflaster statt Asphalt. Die Vorgärtchen sind brav gemulcht, auf den Balkonen sprießt Bambus. Sogar die Lärmschutzwände sind aus Naturstein statt Beton; sie verdecken den Blick auf die noch aktiven Gleisanlagen direkt neben dem Baugelände, auf denen die ICEs weiterhin nach Dortmund, Hannover, Berlin oder Hamburg brettern.

„Le Flair“ ist eine Stadt in der Stadt. Aber nicht für Durchschnittsverdiener. Alles ist zugeschnitten auf die Zielgruppe, die sich die Wohnungen zu Preisen von rund 4000 Euro je Quadratmeter leisten kann: Familien mit genügend Erspartem oder Ererbtem, gut verdienende Singles, Doppelverdiener-Paare. Wer hier dazugehören will, muss nicht nur das nötige Kleingeld haben, sondern sich vor allem sputen. Die Wohnungen gingen wohl „weg wie warme Semmeln“, sagt Michael Bringmann vom Baudezernat der Stadt Düsseldorf.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%