WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Wohnungsvermieter LEG Immobilien wird etwas optimistischer

Der Wohnungskonzern rechnet nun damit, dass er 2020 die obere Hälfte seiner Ergebnisprognose von 370 bis 380 Millionen Euro erreicht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der hauptsächlich in Nordrhein-Westfalen aktive Vermieter besaß Ende Juni rund 137.500 Wohnungen. Quelle: dpa

Steigende Mieten und der Expansionskurs haben dem Wohnungsvermieter auch im zweiten Quartal zu Zuwächsen verholfen. Der operative Gewinn aus dem Vermietgeschäft (FFO I) legte um 16,6 Prozent auf 100,6 Millionen Euro zu, wie LEG Immobilien mitteilte. Der Wohnungskonzern rechnet nun damit, dass er 2020 die obere Hälfte seiner Ergebnisprognose von 370 bis 380 Millionen Euro erreicht.

Der hauptsächlich in Nordrhein-Westfalen aktive Vermieter besaß Ende Juni rund 137.500 Wohnungen – 2,9 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Im Juni hatte die LEG weitere 7500 Wohnungen erworben, die erst in den kommenden Monaten in den Besitz des Konzerns übergehen. Eigentlich wollte das Unternehmen seine Zahlen erst am Freitag präsentieren, doch durch einen Fehler wurden sie bereits am Donnerstag veröffentlicht.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%