WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

BGH-Urteil Neue Schlappe für Lehman-Anleger

Die Pleite der US-Bank beschäftigt nach wie vor die deutsche Justiz. Zum dritten Mal hat nun der Bundesgerichtshof eine Klage von Lehman-Anlegern zurückgewiesen. Kunden der Commerzbank hatten Schadenersatz verlangt.

Kunst der Banker unterm Hammer
Damien Hirst, We’ve Got Style
Mark Grotjahn, Untitled (Three-Tiered Perspective)
Neo Rauch, Einbruch
Gerhard Richter, Abstract Painting, 763-9
Gerhard Richter, Abstract Painting, 763-5
Julie Mehretu, Untitled I
Richard Prince, Untitled

Käufer von Zertifikaten der pleitegegangenen Lehman-Bank haben eine weitere Schlappe vor dem Bundesgerichtshof (BGH) erlitten. Die Richter in Karlsruhe wiesen am Dienstag vier Schadenersatz-Klagen zurück an die Vorinstanzen.

„Mit der bisherigen Begründung gibt es keinen Anspruch auf Schadenersatz“, stellte BGH-Richter Hans-Ulrich Joeres klar. „Die beratende Bank muss nicht über Gewinnmargen und Eigengeschäfte aufklären.“

Die Kläger hatten über die Commerzbank zwischen 17 000 und 300 000 Euro in „Global Champion Zertifikate“ investiert und das Geld nach der Insolvenz der amerikanischen Investmentbank Lehman Brothers verloren. Urteile der Vorinstanzen hatten den Anlegern Recht gegeben. Die Commerzbank hatte dagegen Revision eingelegt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%