Doppelverdienerehen Steuerklasse V schadet den Frauen und nutzt den Männern

Exklusiv

Berufstätige Frauen werden in Doppelverdiener-Ehen durch die Wahl der Steuerklasse V massiv benachteiligt.

Steuererklärungs-Formular Quelle: dpa

Frauen mit Steuerklasse V zahlen insgesamt 4,3 Milliarden Euro zu viel an den Fiskus, ihre Ehemänner in Steuerklasse III überweisen dagegen rund 7,1 Milliarden Euro zu wenig an das Finanzamt. Das ermittelte das Deutsche Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung im Auftrag des Bundesfamilienministeriums.

Zwar werden die Beträge später beim Lohnsteuerjahresausgleich verrechnet. Aber die Steuerklasse V setze für Frauen „derart negative Anreize, dass sie Arbeitsplätze im gut sechsstelligen Bereich nicht einnehmen oder sich in Minijobs und Schwarzarbeit ‚einmauern‘“, so das Gutachten. Das schmälere später auch ihre Altersversorgung. Zudem führe die bisherige Praxis zu Nachzahlungen seitens der Arbeitnehmer und hohem Bürokratieaufwand – in den Finanzämtern und bei den Bürgern.

„Die bestehenden Steuerklassen führen meist dazu, dass Frauen mit der ungünstigeren Steuerklasse frustriert sind über die hohen Abzüge“, kritisiert Bundesfamilienministerin Kristina Schröder. „Ich empfehle deshalb das Faktorverfahren, bei dem der Steueranteil fair auf beide Partner aufgeteilt wird.“ Dies werde leider „von den Finanzämtern nicht besonders beworben“.

Das Gutachten empfiehlt, die Steuerklasse V abzuschaffen, so dass Doppelverdienerpaare nur noch die Steuerklasse IV für beide Partner wählen könnten. Mittels des Faktorverfahrens, das heute schon möglich, aber kaum bekannt ist, könnte die spätere tatsächliche Steuerlast weitgehend korrekt ermittelt und sofort abgezogen werden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%