WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Fälle aus dem Schwarzbuch 2019 123 Euro Miete – pro Quadratmeter

In seinem Schwarzbuch listet der Steuerzahlerbund rund hundert Beispiele für Steuergeld-Verschwendung auf. Verzögerte Bauprojekte, Kostenexplosionen, neue Farben für Straßenschilder: Die krassesten Beispiele.

Mit der Gründung der bundeseigenen Autobahn GmbH ist der Bund der Steuerzahler grundsätzlich zufrieden Quelle: ddp images
„Es ist eine große politische Blamage – und vor allem bitter für die Steuerzahler“, lautet das Urteil des Steuerzahlerbund zum Pkw-Maut-Desaster des Bundesverkehrsministeriums Quelle: dpa
Das Gästehaus der Bundesregierung ist das idyllisch gelegene Schloss Meseberg in Brandenburg Quelle: dpa
Deutsche Rentenversicherung Bund Mit ihrem Bauprojekt „Campus Hohenzollerndamm“ in Berlin hat es die Deutsche Rentenversicherung Bund in das Schwarzbuch geschafft. Für 241,5 Millionen Euro wollte sie einen Büroturm sanieren und ein neues Dienstgebäude errichten. Durch die Bauprojekte sollten eigentlich Funktionen gebündelt werden, die früher an verschiedenen Standorten untergebracht waren. Das Hochhaus, das Mitte der Siebzigerjahre gebaut wurde, sollte grundlegend saniert werden. Recherchen des Steuerzahlerbundes ergaben, dass der Neubau, ursprünglich mit 74,5 Millionen Euro veranschlagt, mittlerweile mit 90,5 Millionen Euro veranschlagt wird. Die Kosten für die Sanierung des Turms sind geradezu explodiert: Statt 29 Millionen soll diese mittlerweile 196 Millionen Euro kosten. Damit kosten die Baumaßnahmen nun insgesamt 45 Millionen mehr als ursprünglich geplant. Und damit nicht genug. Die tatsächlichen Mehrkosten dürften laut Steuerzahlerbund sogar noch darüber liegen. Das Fazit: „Verzögerungen im Vergabeverfahren sind ein häufiger Grund dafür, dass öffentliche Bauten später als geplant fertig werden und die Kosten steigen. Hier ist der Gesetzgeber gefragt, dem Problem ausufernder Nachprüfungsklagen einen Riegel vorzuschieben.“ Quelle: imago images
Immer wiederkehrend ist die Bundeswehr unter den Kritisierten des Steuerzahlerbundes. Quelle: dpa
„Bauvorhaben des Staates werden mit trauriger Regelmäßigkeit teuer als geplant“, kommentiert der Steuerzahlerbund im aktuellen Schwarzbuch. Quelle: dpa
„Bonn leistet sich ein teures Fass ohne Boden“, kommentiert der Bund der Steuerzahler die Sanierung der Beethovenhalle in der Bundesstadt. Quelle: dpa
Eine Fußgängerbrücke über den Stadtkanal im ostfriesischen Emden schaffte es ebenfalls in das Schwarzbuch 2019. Quelle: imago images
Rechtschreibfehler als Kostentreiber: Die Kommunalwahlen in der Landeshauptstadt Mainz und dreier Landkreise im Mai 2019 schaffen es in das Schwarzbuch 2019 Quelle: imago images
Am 1. Januar 2019 ist die bisherige B6 im Harz zur A36 hochgestuft worden. Quelle: imago images
Im sächsischen Vogtlandkreis nahe des Ortes Adorf wurde 2013 mit dem Bau des Elsterradweges begonnen. Quelle: imago images
Farbige Möbel aus Kunststoff und Pflanztröge temporär auf öffentlichen Parkplätzen? Für den Bund der Steuerzahler ist das Steuergeldverschwendung. Quelle: dpa
540 Millionen Euro sollte die neue Schleuse für den Nord-Ostsee-Kanal in Brunsbüttel eigentlich kosten. Geplanter Fertigstellungstermin: 2020 Quelle: ddp images
Diese Bilder teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%