WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gehaltsatlas 2021 Das sind die bestbezahlten Jobs in Deutschland 2021

Ein Arzt hält ein Stethoskop in seinen Händen. Quelle: dpa

Die Gehaltsunterschiede in Deutschland sind groß. Welche Berufe werden in Deutschland am besten bezahlt? Und lohnt sich ein Hochschulabschluss wirklich?

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Einmal jährlich veröffentlicht das Portal Gehalt.de den Gehaltsatlas. Dafür wertet das Portal insgesamt 220.500 Datensätze von Berufstätigen Menschen in Deutschland aus. Um ein genaueres Bild über die Gehälter in Deutschland aufzuzeigen, wird der sogenannte Median ermittelt und verwendet. Im Vergleich zum Mittelwert ist der Median aussagekräftiger, da er unempfindlich gegenüber Extremwerten ist. 

Im Kern bedeutet das: Der Median ist die Mitte – 50 Prozent der Menschen verdienen weniger als den Median und 50 Prozent verdienen mehr. Bei den Informationen zu den Mediangehältern handelt es sich um Bruttogehälter bei einer 40-Stunden-Arbeitswoche.

Ein akademischer Titel lohnt sich in Deutschland

Menschen mit Hochschulabschluss verdienen laut dem Gehaltsatlas 2021 im Schnitt etwa 57.000 Euro brutto im Jahr. Im Vergleich dazu haben Beschäftigte ohne Studienabschluss ein Bruttojahreseinkommen von 37.800 Euro. Fachkräfte liegen im Ranking vor Nicht-Akademikerinnen mit einem Jahresgehalt von 41.514 Euro. Bundesweit verdienen Führungskräfte am meisten – etwa 95.097 Euro im Median.

 MedianMittelwert
Alle Beschäftigten43.189 €50.943 €
Führungskräfte95.097 €109.562 €
Akademiker*innen57.040 €66.926 €
Fachkräfte41.514 €46.173 €
Nicht Akademiker*innen 37.800 €41.789 €
Berufseinsteiger*innen30.347 €37.334 €

(Quelle: Gehalt.de)

Spitzenverdiener – diese Berufsgruppen verdienen deutschlandweit am meisten Geld

In Deutschland zählen Ärzte traditionell zu den Spitzenverdienern. Chefärztinnen und niedergelassene Ärzte verdienen im bundesweiten Durchschnitt weiterhin am meisten – etwa 196.251 Euro brutto jährlich. Oberärzte liegen auf Platz zwei mit einem Einkommen von 121.748 Euro brutto. Doch auch Führungskräfte gehören zu den Topverdienern in Deutschland. Verkaufsleiterinnen erhalten etwa 94.796 Euro im Jahr, während regionale Verkaufsleiter für Investitionsgüter 90.812 Euro jährlich verdienen. Dicht dahinter folgen kaufmännische Leiter mit 90.661 Euro Mediangehalt und IT-Leiterinnen mit 88.610 Euro.

BerufMedianMittelwert
Chefärzt*innen, niedergelassene Ärzt*innen196.251 €212.808 €
Oberärzt*innen121.748 €129.697 €
Vertriebssteuerung/Verkaufsleitung94.796 €103.836 €
Regionale*r Verkaufsleiter*in für Invesitionsgüter90.812 €96.868 €
Kaufmännische Leitung 90.661 €101.900 €
IT-Leitung88.610 €96.076 €

(Quelle: Gehalt.de)

Die Branche entscheidet – Die Biotech-Branche zahlt am meisten, der Einzelhandel, Call-Center und die Hotelbranche am wenigsten

Die Biotech-Branche ist die bestbezahlte Branche in Deutschland. Vollzeitbeschäftigte in der Biotechnologie verdienen etwa 67.524 Euro brutto im Jahr. Die Branche steht angesichts der aktuellen Coronakrise besonders im Fokus. Denn die Forschung und Entwicklung der Biotech-Branche hat dazu geführt, dass innerhalb eines Jahres gleich mehrere Impfstoffe gegen das Coronavirus zur Verfügung standen, unter anderem der Corona-Impfstoff des Mainzer Biotechnologie-Unternehmens Biontech.

Auch die Lebensmittelbranche hat einen erheblichen Beitrag in der Coronakrise geleistet, doch die Gehaltsaussichten sind verhältnismäßig gering. Etwa 31.212 Euro brutto verdienen Beschäftigte im Lebensmitteleinzelhandel jährlich. Nur Beschäftigte in Call-Centern (29.391 Euro Bruttojahresgehalt) und in Hotels und Gaststätten (28.963 Euro Bruttojahresgehalt) verdienen weniger.

Top-5-Branchen mit den höchsten Gehältern bundesweit:

BrancheMedianMittelwert
Biotechnologie67.524 €81.309 €
Sonstige Investitionsgüter66.594 €78.270 €
Halbleiter65.586 €75.091 €
Bankwesen61.651 €68.295 €
Pharmazie60.536 €72.625 €

(Quelle: Gehalt.de)

Branchen, die bundesweit am wenigsten zahlen:

BrancheMedianMittelwert
Soziale Einrichtungen34.979.€37.759 €
Touristik, Freizeit34.621 €40.037 €
Einzelhandel, Lebensmittel31.212 €36.034 €
Call-Center29.391 €33.855 €
Hotel und Gaststätten 28.963 €32.879 €

(Quelle: Gehalt.de)

Länderranking – die Median-Gehälter in den 16 Bundesländern

Im Ländervergleich zeichnet sich ein deutlicher Unterschied bei den Gehaltsaussichten ab. Auch über 30 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung ist das Gehaltsgefälle zwischen West- und Ostdeutschland weiterhin groß. Die Menschen in den alten Bundesländern verdienen deutlich mehr als Berufstätige in den neuen Bundesländern. 

Zum Vergleich: Schleswig-Holstein belegt im bundesweiten Ranking zwar nur Platz 11, dennoch verdienen Vollzeitberufstätige dort im Schnitt jährlich 3142 Euro mehr als in Thüringen (Platz 12) und sogar 5304 Euro mehr als in Mecklenburg-Vorpommern (Platz 16).

Der Regionalfaktor gibt an, inwieweit die Mediangehälter in dem jeweiligen Bundesland vom bundesweiten Mediangehalt abweicht. Das Mediangehalt der Vollzeitbeschäftigten in Deutschland liegt bei 43.200 Euro. Vollzeitbeschäftigte in Bundesländern mit einem Regionalfaktor über 100 Prozent, verdienen somit mehr als der bundesweite Durchschnitt. In lediglich fünf der sechzehn Bundesländer ist dies der Fall. In den elf verbliebenen Bundesländern liegt der Regionalfaktor sogar teilweise deutlich unter 100 Prozent.

Das bedeutet die Beschäftigten in diesen Bundesländern verdienen weniger als der Bundesdurchschnitt. Der Regionalfaktor spiegelt das Ost-West-Gefälle ebenfalls deutlich wider. In Baden-Württemberg liegt der Regionalfaktor bei 107,9 Prozent, in Mecklenburg-Vorpommern dagegen nur bei 78 Prozent.

RangBundeslandAlle BeschäftigtenRegionalfaktor in %
1Baden-Württemberg46.620 €107,9
2Hessen46.329 €107,2
3Hamburg45.571 €105,5
4Bayern45.124 €104,4
5Nordrhein-Westfalen43.829 €101,1
6Rheinland-Pfalz42.596 €98,6
7Bremen41.966 €97,1
8Saarland41.313 €95,6
9Berlin40.729 €94,3
10Niedersachsen40.292 €93,2
11Schleswig-Holstein38.994 €90,2
12Thüringen35.852 €83
13Sachsen35.228 €81,5
14Brandenburg35.077 €81,2
15Sachsen-Anhalt34.784 €80,5
16Mecklenburg-Vorpommern33.690 €78

(Quelle: Gehalt.de)

Landeshauptstädte – die Median-Gehälter in den 16 Landeshauptstädten

Auch wenn man die Landeshauptstädte miteinander vergleicht, ist das Gehaltsgefälle zwischen Ost und West groß. Oft verdienen Menschen in Großstädten grundsätzlich mehr Geld. Das liegt insbesondere daran, dass die Lebenshaltungskosten in Großstädten deutlich höher sind als anderswo in Deutschland. 

Während der Regionalfaktor im Ländervergleich nur bei fünf von sechzehn Bundesländern über dem bundesweiten Mediangehalt lag, verdienen die Menschen immerhin in sieben von sechzehn Landeshauptstädten mehr als der bundesweite Durchschnitt.

Menschen in Stuttgart verdienen durchschnittlich am meisten, etwa 54.012 Euro brutto im Jahr. Das sind 25 Prozent mehr als das bundesweite Mediangehalt von 43.200 Euro. In Schwerin liegt das Mediangehalt hingegen bei 34.500 Euro und somit deutlich unter dem bundesweiten Mediangehalt. Dennoch: Vollzeitbeschäftigte in der Landeshauptstadt Schwerin verdienen durchschnittlich immerhin zwei Prozent mehr als im Rest von Mecklenburg-Vorpommern.  

RangLandeshauptstadtAlle BeschäftigtenRegionalfaktor in %
1Stuttgart54.012 €125
2München53.662 €124
3Düsseldorf50.626 €117,2
4Wiesbaden49.611 €114,8
5Hamburg45.780 €106,9
6Mainz45.219 €104,7
7Hannover44.744 €103,6
8Bremen42.412 €98,2
9Saarbrücken41.245 €95,5
10Berlin40.662 €94,1
11Kiel40.295 €93,3
12Dresden36.806 €85,2
13Erfurt37.199 €86,1
14Potsdam36.616 €84,7
15Magdeburg36.089 €83,5
16Schwerin34.500 €80

(Quelle: Gehalt.de)

Unser Tipp: Wie Sie sich mehr Gehalt sichern - alle wichtige Infos und die besten Verhandlungsstrategien - erfahren Sie in unserem kostenlosen Wiwo Sieben Newsletter. Sie erhalten eine Woche lang jeden Tag eine Folge direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Der Newsletter endet automatisch. Lassen Sie sich Ihren Gehalts-Vorsprung nicht entgehen.

Viele weitere Ratgeber-Artikel zum Thema Gehalt gibt es in der Rubrik erfolg.reich Mein Gehalt. Schauen Sie doch mal rein!

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%