Hilfe vom Finanzamt So zögern Sie die Steuererklärung hinaus

Die meisten Arbeitnehmer müssen ihre Steuererklärung bis zum 2. Juni abgeben. Aber es gibt Wege, den Termin hinauszuzögern. Was Steuerzahler in Zeitnot wissen müssen.

Schild Finanzamt Quelle: dpa

Steuernsparen gilt in Deutschland als Volkssport. Kaum eine Gelegenheit bleibt ungenutzt, wenn sich dadurch die Steuerbelastung senken lässt. Trotzdem ist das Ausfüllen eine unbeliebte Aufgabe, für manche gar Quälerei.

Die meisten Arbeitnehmer sind zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet. Die Frist dafür endet regelmäßig am 31. Mai - normalerweise. Denn in diesem Jahr endet die Frist erst am 2. Juni, weil der letzte Maitag diesmal auf einen Samstag fällt.

Doch die gute Nachricht ist: Diese Frist lässt sich auf verschiedene Arten verlängern.

Tipps zur Steuererklärung

Zunächst einmal kann der Steuerpflichtige schriftlich eine Fristverlängerung beantragen. Das geht per Post oder Fax und sollte möglichst vor dem 31. Mai geschehen. In dem Schreiben sollte sowohl die Steuernummer als auch die Steuer-Identifikationsnummer stehen. Wer seinen Sachbearbeiter im Finanzamt bereits kennt, kann sich per E-Mail oder Telefon auch direkt an ihn wenden.

Einen Anspruch auf Fristverlängerung gibt es dabei aber nicht. Letzten Endes liegt die Entscheidung beim zuständigen Sachbearbeiter.

Wichtige Begründung

Deshalb ist eine Begründung wichtig, warum der Termin nicht eingehalten werden kann. Gemeinhin akzeptieren die Finanzbeamten besondere Umstände wie einen Umzug, längere Dienstreisen, eine Erkrankung oder auch fehlende Unterlagen. Der einfache Hinweis auf eine hohe Arbeitsbelastung wird hingegen nicht mehr von allen Finanzämtern akzeptiert.

Auch ein Termin, an dem man die Steuererklärung spätestens vorlegen will, sollte in dem Antrag stehen. In der Regel verlängert das Finanzamt die Frist nicht über den 31. September hinaus - außer in besonderen Härtefällen. Oft richtet sich die Länge des Aufschubs nach den individuellen Begründungen für die Verzögerung.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%