WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Immobilien Steuertipps für Immobilienbesitzer

Seite 3/3

Drei Wochen Bearbeitungszeit bei der Bank

Installation einer Photovoltaikanlage Quelle: dpa

Das könnte bis 31.12.2011 eng werden. Zwar haben die Monteure und Hersteller derzeit genügend Kapazitäten; weil aber jedes Trägersystem eine Maßanfertigung darstellt, kann es zu Verzögerungen kommen. Wer teilweise fremdfinanzieren will, sollte zudem drei Wochen Bearbeitungszeit bei der Bank für die Kredite einplanen.

Wer es dann noch vor Silvester schafft, kann sich über eine deutlich höhere Rendite freuen als Solar-Betreiber, die erst 2012 ans Netz gehen. Allerdings wiegen einige andere Faktoren deutlich schwerer als die höhere Einspeisevergütung.

Wirkungsgrad berücksichtigen

So beeinflussen unter anderem Wirkungsgrad, Größe der Anlage, Standort, Dachneigung und die Dachausrichtung nach Himmelsrichtung die Bruttorendite; die Nettorendite hängt zudem vom persönlichen Steuersatz ab.

Unterm Strich können sich, trotz der teils drastischen Kürzungen der Subventionen, die Anlagen für die meisten deutschen Einfamilienhäuser immer noch auszahlen. Unter günstigen Umständen sind Bruttorenditen von über zehn Prozent pro Jahr realistisch. Zum Jahreswechsel fallen die Bruttorenditen grob geschätzt um einen Prozentpunkt.

Denkmalgeschützte Immobilien modernisieren

Hohe Vorteile winken, wenn Steuerzahler eine Immobilie kaufen und modernisieren, die unter Denkmalschutz steht oder in einem Sanierungsgebiet liegt. Der Fiskus gewährt dafür steuerlich absetzbare Sonderabschreibungen von neun Prozent der Modernisierungskosten pro Jahr.

Baudenkmäler und Sanierungsimmobilien sind das letzte Steuersparmodell, das der Fiskus offiziell toleriert. Gerade am Jahresende offerieren deshalb Vermittler Beteiligungen an solchen Gebäuden. Denkmalgeschützte Immobilien an guten Standorten sind aktuell aber oft überteuert. Der Steuervorteil reicht dann längst nicht, um diesen Nachteil auszugleichen.

Zudem ist Vorsicht geboten: Auch hier kann der Fiskus Steuervorteile nachträglich verweigern. Oft reklamieren die Beamten, dass es sich wegen umfangreicher Bauarbeiten nicht mehr um Modernisierung, sondern um einen Neubau handele.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%