Steuer auf Kapitalerträge Tipps für weniger Abgeltungssteuer

Wer mit seinen Geldanlagen Gewinn macht, muss diese versteuern. Zehn Tipps, wie Anleger die Belastung durch die 25-prozentige Abgeltungssteuer minimieren und worauf sich zu achten lohnt.

Ein Ehepaar rechnet Ausgaben zusammen Quelle: Fotolia
Kalender Quelle: Fotolia
3. Rechtzeitig einrichtenDer Freistellungsauftrag sollte stets bei Konto- oder Depoteröffnung eingereicht werden, um unerwünschte Steuerzahlungen von Anfang an zu vermeiden. Banken führen nämlich fällige Abgeltungsteuer automatisch bei Kapitalgutschrift ans Finanzamt ab, wenn kein Freistellungsauftrag vorliegt. Ein unterjährig neu beantragter oder erhöhter Freistellungsauftrag kann helfen, auch für bereits realisierte und versteuerte Erträge nachträglich die Steuerlast zu mindern. So ist zum Beispiel im Rahmen der nachträglichen Verlustrechnung die Erstattung bereits abgeführter Kapitalertragsteuern möglich. Quelle: Fotolia
Ein Paar sitz zur Beratung in einer Bank Quelle: Fotolia
Eine Frau zereisst ihr Hochzeitsfoto Quelle: dpa
Eine Witwe steht mit einer Rose vor einem Sarg Quelle: Fotolia
Ein Mädchen liegt auf einer Sommerwiese Quelle: Fotolia
Abacus
Ein Stift liegt auf einem Informationsschreiben über eine Steuer-Identifiaktionsnummer Quelle: Fotolia
10. Gold und Silber steuerfreiWer Gold- oder Silbermünzen oder gleich Barren mit Gewinn verkauft, muss keine Abgeltungssteuer zahlen, wenn der Kaufzeitpunkt mindestens ein Jahr zurückliegt. Darüber hinaus ermöglicht aber die jährliche Steuererklärung immer, zu viel gezahlte Abgeltungssteuer wieder zurückzuholen. Dazu müssen Steuerzahler nur das Formular „Einkünfte aus Kapitalvermögen“ ausfüllen. Quelle: dpa
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%