Steueränderungen 2011 Steuerersparnis dank Arbeitszimmer

2011 beteiligt sich der Fiskus stärker an den Kosten des heimischen Arbeitszimmers. Dies sowie die wichtigsten Änderungen für Steuer- und Beitragszahler im Überblick.

Eine Frau sitzt in ihrem Quelle: dpa

Ein Urteil des Bundesverfassungsgericht vom Juli beschert vielen Berufstätigen, die regelmäßig, aber nicht ausschließlich zu Hause arbeiten, 2011 mehr Geld. Steht ihnen kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung, dürfen sie bis zu 1250 Euro im Jahr für ein Arbeitszimmer in den eigenen vier Wänden von der Steuer als Werbungskosten absetzen. Von der neuen Regelung profitieren vor allem Lehrer, Handelsvertreter und sonstige Arbeitnehmer, die nebenher freiberuflich arbeiten, etwa als Dozenten.

Vier Jahre rückwirkend

Die Regelung greift rückwirkend zum Jahr 2007. In der Praxis bekommen Heimarbeiter für 2007 und 2008 aber nur dann Geld, wenn sie Einspruch gegen ihren Steuerbescheid erhoben haben oder dieser einen Vorläufigkeitsvermerk enthält. Automatisch haben die Finanzämter solche Vorläufigkeitsvermerke erst seit April 2009 aufgenommen. Wer das heimische Arbeitszimmer also in der Steuererklärung 2007 und 2008 nicht mehr angegeben hatte und seinen Steuerbescheid für 2008 schon im Frühjahr 2009 bekommen hat, dürfte für die beiden Jahre 2007 und 2008 leer ausgehen – trotz des Urteils. Für Berufstätige, die ausschließlich von zu Hause arbeiten, bleibt es bei der bisherigen Regelung. Sie können Aufwendungen weiterhin steuerlich geltend machen, wenn das eigene Arbeitszimmer den Mittelpunkt der gesamten beruflichen Tätigkeit bildet. Im Gegensatz zu Teilzeit-Heimarbeitern kann diese Gruppe auch mehr als 1250 Euro von der Steuer absetzen.

Inhalt
  • Steuerersparnis dank Arbeitszimmer
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%