WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Steuertipp Pendlerpauschale auf der Überholspur

Pendler können Fahrtkosten für längere, verkehrsgünstigere Routen abrechnen. So gibt es mehr Geld für weniger Anfahrtszeit.

Stau auf der Autobahn Quelle: APN

Arbeitnehmer dürfen für jeden zwischen Wohnung und Arbeitsplatz zurückgelegten Kilometer 30 Cent absetzen. Das gilt sowohl für Pendler, die mit dem eigenen Auto fahren, als auch für jene, die Busse und Bahnen nutzen. Grundsätzlich ist dabei die kürzeste Route Maßstab für die Zahl der abzugsfähigen Kilometer. Allerdings gibt es auch Ausnahmen. Jetzt entschied der Bundesfinanzhof, dass auch längere Routen infrage kommen, wenn sie dem Arbeitnehmer Zeit ersparen, weil der Verkehr auf dieser Strecke schneller fließt (VI R 19/11).

Was sich bei den Steuern 2012 ändert
Stau in einer Stadt Quelle: dpa
Kinder frühstücken in einem Kindergarten. Quelle: AP
Kellner mit Getränken Quelle: AP
Häuserfront. Quelle: gms
Eine Frau in einem Bus. Quelle: dpa
Einkommensteuererklärung mit dem Formular Werbungskosten Quelle: dapd
Briefkasten des Finanzamtes Quelle: APN

Klage vor dem Bundesfinanzhof

Im vom BFH entschiedenen Fall hatte ein Angestellter einer Versicherung für das Steuerjahr 2006 insgesamt 4636,80 Euro an Fahrtkosten geltend gemacht. Das Finanzamt berücksichtigte jedoch nur 3696 Euro. Statt 69 Kilometer betrage der kürzeste Weg zur Arbeit nur 55 Kilometer, so das Finanzamt. Der Pendler klagte gegen den Entscheid. Sein Argument: Die von ihm genutzte Strecke sei zwar 14 Kilometer länger, aber deutlich schneller, weil er Staus meide. Aufgrund von Dauerbaustellen verlängere sich die Fahrzeit auf der 55 Kilometer langen Route um bis zu 30 Minuten.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Der BFH gab dem Versicherungsangestellten recht. Ob Arbeitnehmer mehr Kilometer geltend machen dürften, hänge vom Verhältnis zwischen Gesamtfahrzeit und der Zeitersparnis ab, so die Richter. Mindestens zehn Prozent Ersparnis seien erforderlich. Anders als andere Finanzgerichte bisher entschieden, sei eine pauschale Zeitersparnis von mindestens 20 Minuten nicht notwendig.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%