WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Wirtschaftsweiser Lars Feld fordert Steuerrecht für Betriebe wegen Corona zu ändern

Exklusiv

Sollte die Coronakrise länger andauern, sind weitere finanzielle Hilfen der Bundesregierung für die deutsche Wirtschaft nach Meinung des Vorsitzenden des Rats der Wirtschaftsweisen, Lars Feld, unumgänglich.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Vorsitzende des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Lars Feld, hat die Bundesregierung aufgefordert, bei den finanziellen Hilfen für die Wirtschaft notfalls nachzulegen. Dauere die Coronakrise länger an, sei dies „in jedem Fall“ notwendig, sagte Feld der WirtschaftsWoche.

Der Ökonom wörtlich: „Viele Liquiditätsprobleme sind allein durch staatliche Auflagen verursacht, daher steht die Politik in der Verantwortung.“

Er regt vor allem eine Änderung im Steuerrecht an, wonach Unternehmen aktuelle Verluste mit ihren 2019 getätigten Steuervorauszahlungen verrechnen dürfen. Feld: „Das würde wie ein zinsloser Kredit wirken und helfen, Insolvenzen zu vermeiden.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%