WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Altersvorsorge für Jüngere „Kann ich es schaffen, mit 40 in Rente zu gehen?“

Welche Altersvorsorge eignet sich für Berufseinsteiger? Was ist mit Riester, was mit betrieblicher Altersvorsorge? Und kann die Rente mit 40 wirklich gelingen? Die Fragen und Antworten aus dem WiWo-Experten-Call.
von Niklas Hoyer und Kristina Antonia Schäfer

6237 Milliarden Euro Geldvermögen der Privathaushalte steigt weiter

Die Renditebewusstsein der Bundesbürger wächst. Doch die Mehrzahl setzt bei der Geldanlage vor allem auf Bargeld und Bankeinlagen.

Prognose zu GKV-Einnahmen Experten: Krankenkassen droht wieder Milliarden-Defizit

Bei den gesetzlichen Krankenkassen ist derzeit von satten Überschüssen die Rede. Noch, warnen Experten. Denn eine Prognose geht für die Zukunft von Milliarden-Defiziten aus.

Sozialversicherung Selbstständig – oder doch nicht?

Premium
Einige Erwerbstätige würden gerne als Selbstständige der Sozialversicherung entfliehen. Andere möchten diese nutzen, sind jedoch unsicher ob sie als Angestellte gelten. Warum Klarheit wichtig ist, wie sie erreicht wird.
von Niklas Hoyer

Leser fragen, die WiWo antwortet „Ist Altersvorsorge an der Börse nicht zu riskant?“

Lohnt sich Altersvorsorge an der Börse? Wie finde ich geeignete Produkte? Und was ist mit den Risiken? Die Fragen und Antworten aus dem WiWo-Experten-Call.
von Niklas Hoyer und Kristina Antonia Schäfer

ETFs, Lebensversicherung, Riester „Wie kann ich mit über 40 am besten fürs Alter vorsorgen?“

Wer mit über 40 beginnt, fürs Alter vorzusorgen, muss einiges beachten. Ist die Börse schon zu riskant? Lohnt sich eine Lebensversicherung? Und was ist mit Riester? Die Fragen und Antworten aus dem WiWo-Experten-Call.
von Niklas Hoyer und Kristina Antonia Schäfer

Kostenexplosion Riester-Sparer müssen oft mehrfach zahlen

Wer einen Riester-Vertrag abschließt, will möglichst viel Geld fürs Alter zurücklegen. Bei vielen Anbietern schmälern jedoch hohe Kosten die Rendite – und das oft sogar mehrfach.
von Kristina Antonia Schäfer

Global Wealth Report 2019 Weltweites Vermögen ist erstmals seit der Finanzkrise gesunken

Globale Unsicherheiten setzen den Börsen zu. Das schmälert das Vermögen der privaten Haushalte weltweit. Es beläuft sich auf 172,5 Billionen Euro.

Ärmer als die Kollegen In welchen Jobs Frauen am wenigsten Rente bekommen

Frauen in Deutschland verdienen weniger als Männer. In der Konsequenz fallen auch ihre Renten geringer aus. Wie groß die Lücke ist, unterscheidet sich jedoch stark nach Branchen.
von Kristina Antonia Schäfer

Widersprüchliche Statistiken Altersarmut wird systematisch überschätzt

Die Angst vor Altersarmut treibt die Deutschen um. Doch wie viele Rentner sind wirklich arm? Offizielle Zahlen schwanken zwischen 500.000 und neun Millionen. Warum das so ist – und was wirklich stimmt.
von Kristina Antonia Schäfer

Mangelnde Finanz-Bildung Wie Berater künftige Erben vor Dummheiten bewahren sollen

Premium
Wer einmal Millionen managen soll, muss vorbereitet sein. Berater, Banken und Angehörige trainieren künftige Erben im Umgang mit Geld. Wird das versäumt, kann so einiges schiefgehen.
von Saskia Littmann, Hauke Reimer und Heike Schwerdtfeger
Seite 2 von 10
Seite 2 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 47 vom 08.11.2019

Die Karrieren der letzten DDR-Genies

Die Akademie der Wissenschaften war die sozialistische Eliteschmiede. Doch die Absolventen von 1989 mussten sich plötzlich im Kapitalismus behaupten. Einigen gelang das erstaunlich gut.

Folgen Sie uns