WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Altersvorsorge Keiner will mehr Riester-Versicherungen

Seite 4/7

Versicherer kontern: "An der Realität vorbei getestet."

Die Versicherer wiesen diesen Test scharf zurück: „An der Realität vorbei getestet“, lautet das Fazit des Branchenverbandes GDV. Auch diese Untersuchung zeige: Ökotest verfolge nicht das Ziel, die Verbraucher seriös und objektiv zu beraten. „Vielmehr soll die Riester-Rente diskreditiert werden.“ Denn wer so tue, als ob Versicherer keinerlei Überschüsse erwirtschafteten und darüber hinaus den Rendite-Effekt der staatlichen Zulage nicht berücksichtige, teste an der Realität vorbei.

Hintergrund: Die Grundzulage für den Einzelnen betrage bis zu 154 Euro im Jahr, so der GDV. Für jedes Kind gebe es 185 Euro extra und für Kinder, die 2008 oder später geboren sind, zahle der Staat sogar 300 Euro Zulage im Jahr. Laut der Ratingagentur Assekurata beträgt die laufende Überschussverzinsung der Lebensversicherung im Jahr 2012 immerhin 3,94 Prozent.

Dass die Zulagen in den „Rentabilitätsbetrachtungen“ unberücksichtigt blieben, sei nicht nachvollziehbar und gehe an der Perspektive der „riesternden“ Bürger völlig vorbei. Nur aufgrund dieser fehlerhaften Annahme sei das fatale und falsche Signal zu verstehen, Riester-Verträge würden sich für viele Bürger gar nicht lohnen. Richtig sei demgegenüber, dass sich für die allermeisten Bürger, insbesondere Geringverdiener und Familien, keine Vorsorge so gut rechne wie die Riester-Rente.

Öko-Test: „So trickst die Versicherungslobby“

Das von Ökotest angestellte Verhältnis zwischen Kosten und Zulagen sei überdies willkürlich und nicht aussagekräftig: Von Kunde zu Kunde seien die Zulagenquoten höchst unterschiedlich. Vor diesem Hintergrund überrasche es nicht, dass Ökotest ausgerechnet den Fokus seiner Berechnungen auf den alleinstehenden Durchschnittsverdiener lege, der wenig Zulage erhält. Die für diesen viel relevantere Steuerersparnis falle dagegen unter den Tisch.

Unseriös sei es auch, ausschließlich die Nominalsumme der zu erwartenden Zulagen mit den aufgezinsten Kosten zu vergleichen – so wie Ökotest es getan habe. Bei dieser Betrachtung falle eine wichtige Komponente vollständig unter den Tisch: Denn selbstverständlich würden auch Zulagen verzinst.

Fazit des GDV: „Ökotest sendet ein fatales Signal an die Vorsorgebereitschaft der Bevölkerung und konterkariert damit die Bemühungen von Staat und Anbietern, die Verbreitung der Riester-Rente noch weit über das bereits erreichte Maß von über 15 Millionen Vorsorgesparern zu erhöhen..“

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%