WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Anlegerschutz Offene Immobilienfonds eingesperrt

Die Bundesregierung will Anleger besser schützen. Ein Gesetzentwurf enthält auch neue Regeln für offene Immobilienfonds. Die wichtigsten geplanten Neuerungen für Fondsanleger.

Haltefristen

Ein Gesetzentwurf zum Quelle: dpa

Neuanleger können nach Inkrafttreten des Anlegerschutzgesetzes (voraussichtlich Ende 2011) zwei Jahre keine Anteile an die Fondsgesellschaft zurückgeben, sondern nur über die Börse verkaufen. Für Altanleger, die vor Inkrafttreten des Gesetzes Anteile hatten, gilt diese Frist als abgelaufen. Für zwei Jahre fallen sie allerdings unter die Regeln für Rücknahmeabschläge.

Rücknahmeabschläge

Anlegern, die nach Ende der Haltefrist im dritten Jahr verkaufen wollen, zieht die Fondsgesellschaft zehn Prozent vom Rücknahmekurs ab und schreibt sie dem Fonds gut. Verkaufen sie im vierten Jahr, werden fünf Prozent abgezogen.

Freibetrag

Jeder Anleger kann pro Monat Fondsanteile für 5000 Euro verkaufen – ohne Haltefristen oder Rücknahmeabschläge. In vier Jahren sind das 240.000 Euro.

Bewertung

Künftig sollen Sachverständige die Immobilien in den Fonds monatlich statt jährlich bewerten. Bisher waren Vorschriften zu Zwischenbewertungen schwammig. Fonds, die zu spät prüften, schockten Anleger mit dramatischen Abwertungen.

Abwicklung

Wenn Fonds nach zweijähriger Schließung Anleger auszahlen müssen, dürfen sie Immobilien bis zu zehn Prozent unter dem Wert verkaufen, den die Sachverständigen ermittelt haben; im dritten Jahr sogar 20 Prozent unter Verkehrswert. Weil Fonds Immobilien bis zu 50 Prozent über Kredite finanzieren und die Kredite konstant bleiben, „läuft dies auf einen gesetzlich erlaubten Vermögensverlust durch Zwangsverkäufe bis weit über 30 Prozent hinaus“, sagt Gernot Archner, Chef des Sachverständigenverbands BIIS.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%