WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Aufbau und Bedeutung So entschlüsseln Sie Ihre Rentenversicherungs-Nummer

Rentenversicherungsnummer entschlüsseln: Renteninformation der Deutschen Rentenversicherung Quelle: dpa

Jeder Deutsche besitzt seine ganz individuelle Rentenversicherungsnummer, so will es das Sozialversicherungssystem. Aber wo ist sie eigentlich zu finden und wie setzt sich die RV-Nummer zusammen?

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Rentenversicherungsnummer, oft auch als Sozialversicherungsnummer bezeichnet, gehört mit der Krankenversicherungs- und Steueridentifikationsnummer zu den drei wichtigsten Identifikationsnummern in Deutschland. Viele wissen zwar, dass sie eine Rentenversicherungsnummer besitzen, aber ihr Aufbau erklärt sich nicht immer von selbst. Dabei ist die Entschlüsselung ganz logisch.

Was ist eine Rentenversicherungsnummer?

Die Rentenversicherungsnummer (RVNR) ist eine Kombination aus Buchstaben und Ziffern und dient zur Identifikation von versicherten Personen in der gesetzlichen Rentenversicherung. Jeder Bundesbürger erhält seit 2005 schon bei der Geburt seine ganz individuelle Rentenversicherungsnummer, die er sein Leben lang behält. Sie lässt Rückschlüsse auf bestimmte Merkmale des Versicherten zu und verändert sich in der Regel nicht.

Wo finde ich die Rentenversicherungsnummer?

Die Rentenversicherungsnummer steht gemäß § 18h SGB IV im Sozialversicherungsausweis. Diesen stellt die Rentenversicherung für Beschäftigte von Amts wegen aus. Sollte der Sozialversicherungsausweis unbrauchbar werden oder verloren gehen, muss der Versicherte schnellstmöglich einen neuen beantragen. Anders als die Rentenversicherungsnummer wird der Sozialversicherungsausweis nicht direkt bei der Geburt, sondern erst bei Anmeldung der ersten Beschäftigung ausgestellt. Die RV-Nummer findet sich außerdem auf der Lohnabrechnung unter dem Kürzel (SV) oder auf der Renteninformation der Rentenversicherung wieder. Sollte keins dieser Dokumente vorliegen, kann die Rentenversicherungsnummer auch bei der Deutschen Rentenversicherung nachgefragt werden.

Wofür brauche ich die Rentenversicherungsnummer?

Der Sozialversicherungsausweis inklusive Rentenversicherungsnummer wird für jede sozialversicherungspflichtige Beschäftigung gebraucht oder wenn eine Sozialleistung wie Arbeitslosengeld beantragt wird. Beschäftigte sind verpflichtet, den Sozialversicherungsausweis bei Beginn einer Beschäftigung dem Arbeitgeber vorzulegen. Auch bei der Beantragung von Altersteilzeit oder Hinterbliebenenrente ist die RV-Nummer notwendig.

Wie setzt sich die Rentenversicherungsnummer zusammen?

Der Aufbau der Rentenversicherungsnummer ist nicht für jeden selbsterklärend, dabei ist sie einheitlich konzipiert. Die RVNR hat zwölf Stellen und setzt sich gemäß § 147 SGB VI immer nach dem gleichen Schema zusammen:

StellenBedeutungBeispiel
1-2Rentenbereichsnummer der Rentenversicherungsträger11
3-4Geburtstag des Versicherten10
5-6Geburtsmonat des Versicherten05
7-8Geburtsjahr des Versicherten90
9Anfangsbuchstabe des Geburtsnamens des Versicherten (Umlaute werden aufgelöst)S
10-11Seriennummer, die das Geschlecht beinhaltet (00-49 = männlich, 50-99 = weiblich)55
12Prüfziffer0

Im genannten Beispiel handelt es sich um eine weibliche Person, die am 10. Mai 1990 geboren wurde und deren Geburtsname mit S beginnt. Diese fiktive Rentenversicherungsnummer ist von der Deutschen Rentenversicherung Westfalen ausgestellt worden.

Newsletter Recht & Steuern
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%