WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Gesundheitssystem Die Krankenkassen stehen vor einer Fusionswelle

Seite 3/3

Etwa 50 Kassen könnte es in zehn Jahren in Deutschland noch geben, so die vorsichtige Schätzung von Jürgen Graalmann, Vize des AOK-Bundesverbands. Matthias Schönermark, Unternehmensberater und Professor für Medizinmanagement in Hannover, rechnet dagegen vor: „Für die entscheidende Marktmacht, um mit Kliniken, Ärzten oder Pharmaherstellern Preise auszuhandeln, braucht eine Kasse mindestens zwei Millionen Mitglieder, macht bei rund 70 Millionen Versicherten rund 30 Kassen. Die Ausnahme werden Nischenanbieter sein wie Betriebskrankenkassen, die eng an einen Konzern gebunden sind, oder regionale Anbieter, die vor Ort auf einen Marktanteil von mindestes 15 Prozent und 250.000 Mitglieder kommen“, so der gelernte Arzt. Sonst sei die Marktmacht zu klein und die Verwaltung zu teuer.

Verwaltungskosten fallen schon jetzt sehr unterschiedlich aus. So betreut nach einer „Handelsblatt“-Erhebung bei der straff organisierten Techniker Krankenkasse ein Mitarbeiter 830 Kunden, sein Knappschaft-Kollege 422 Versicherte.

Die Kassen müssen Management, Zusatzangebote wie Selbstbehalttarife oder Präventionsprogramme sowie ihre Kooperationen zum Beispiel mit Kliniken weiterentwickeln, um ihre Zukunft zu sichern. Es wird höchste Zeit, denn auf die Krankenkassen rollt ein gewaltiges demografisches Problem zu – das sie seit mehr als 40 Jahren kennen. In den Sechzigern kamen die geburtenstarken Jahrgänge zur Welt, die in 20 Jahren in Rente gehen und hochbetagt hohe Kosten verursachen werden.

Umso erstaunlicher, was der Spitzenverband der gesetzlichen Kassen auf die Anfrage der WirtschaftsWoche antwortete, wie die Kassen sich auf dieses Problem vorbereiten: „Es gibt keine Prognose oder Modellrechnung des Verbandes über die Auswirkung der demografischen Entwicklung auf die GKV.“

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%