WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Krankenkassen Auch 2014 erhalten Krankenversicherte Prämien

Exklusiv

Dank hoher Reserven wollen die Techniker Krankenkasse, die Ersatzkasse HKK und die BKK Wirtschaft & Finanzen 2014 erneut Prämien auszahlen.

In diese Krankenkassen strömen die Kunden
BeitragszahlerDie Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) feiert Rekorde. Mehr als 52 Millionen Menschen zahlen Beiträge an ihre Krankenkasse. Das sind fast zwei Millionen mehr als vor fünf Jahren. Und so viele wie in den vergangenen 20 Jahren nicht. Versichert sind in der GKV insgesamt mehr als 70 Millionen Menschen. Quelle: Diese Zahlen sowie die Bilanz der Gewinner und Verlierer hat der Branchenspezialist „Dienst für Gesellschaftspolitik“ (dfg) gesammelt und veröffentlicht. Quelle: dpa
KassensterbenDie Zahl der Krankenkassen schrumpft sehr mehr als 20 Jahren. Mitte der neunziger Jahre gab es noch mehr als 1.000 Institute. Bis Oktober 2012 gibt der GKV-Spitzenverband die Zahl mit 144 an, der Branchendienst dfg zählt aktuell sogar nur noch 134 Institute.
Die Gewinner-KassenBranchenexperten schätzen, dass eine Krankenkasse allein zwei Prozent ihrer Versicherten im Jahr nur deshalb verliert, weil sie wegsterben. Wer also trotzdem Mitglieder gewinnt, kann dies als Erfolg verbuchen. Wer weniger als zwei Prozent seiner Kunden im Jahr verliert, war in der Kundenwerbung zumindest teilweise erfolgreich. Quelle: dpa
Platz 10: AOK Rheinland / HamburgDie siebtgrößte Krankenkasse hat 2,8 Millionen Versicherte. 2012 gewann sie 13.195 Mitglieder hinzu, das entspricht einem Plus von 0,66 Prozent. Die AOK Rheinland / Hamburg gehört zum Verbund der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK), der alle Regionen des Bundesgebietes abdeckt. Diese Kasse ist in Nordrhein-Westfalen und in Hamburg vertreten. Quelle: dpa
Platz 9: Debeka BKKÜberraschend viele neue Kunden hat eine Krankenkasse gewonnen, die zum größten privaten Krankenversicherer im Lande gehört. Denn die Betriebskrankenkasse (BKK) hat nur gut 42.000 Versicherte und knapp 37.000 Mitglieder, gewann aber 13.255 Zahler innerhalb eines Jahres hinzu. Das entspricht einem Zuwachs von satten 55,91 Prozent. Prozentual ist dies der größte Mitgliederzuwachs unter allen Krankenkassen. Der Grund: Offenbar setzen private Krankenversicherer ihren Außendienst ein, um Mitglieder zu werben. Innerhalb von fünf Jahren hat sich die Mitgliederbasis der BKK versechsfacht. Quelle: dpa
Platz 8: BKK PfalzMit gut 226.000 Versicherten liegt die BKK Pfalz im Ranking der Krankenkassen immerhin unter den ersten 40 Instituten. Beachtlich ist der Mitgliederzuwachs von 13.560 Kunden. Das entspricht einem Plus von mehr als neun Prozent. Quelle: Presse
Platz 7: Audi BKKDie Betriebskrankenkasse von Audi gehört zu den Instituten, die finanziell relativ gut dastehen und daher auch neue Kunden anziehen. Mit mehr als 540.000 Versicherten gehört die Kasse zu den größten 30 der Branche. 19.386 neue Beitragszahler zählt der Branchendienst dfg, ein Plus von mehr als fünf Prozent. Quelle: dapd

Der Verwaltungsrat der Techniker Krankenkasse (TK) will am 13. September entscheiden, wie hoch die Prämie 2014 ausfällt. „Die Selbstverwaltung hat den Vorstand beauftragt, für 2014 ebenfalls eine Dividendenauszahlung zu prüfen“, bestätigte eine Sprecherin.

TK-Mitglieder bekommen für Mai bis Dezember 2013 bereits eine Dividende von 80 Euro, weil die Kasse mit viel weniger als dem Beitragssatz von 15,5 Prozent des Bruttolohns auskommt. Die TK mit 8,5 Millionen Versicherten ist neben der Barmer GEK die größte Kasse und hat nun Reserven von 3,7 Milliarden Euro angesammelt.

Die Ersatzkasse HKK kündigte an, ihre Prämie, die sich 2013 von 60 auf 100 Euro erhöhte, weiter zu gewähren. „Trotz erheblicher Ausgabensteigerungen im Vergleich zum Vorjahr plant die HKK, die erhöhte Prämie auch für 2014 beizubehalten“, sagte ein Sprecher. Auch die BKK Wirtschaft & Finanzen zahlt zusätzliche Leistungen und 72 Euro Prämie. Für 2014 ist eine erneute Prämie wahrscheinlich.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%