WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Neuer Ratgeber-Service exklusiv für Abonnenten WiWo Coach: Das sind unsere Altersvorsorge-Experten

Quelle: PR, Getty Images (3)

Gesetzliche Rente, Betriebsrente und private Altersvorsorge – die Optionen sind vielfältig und teils verwirrend. Unser Expertenteam hilft Ihnen bei Fragen weiter, aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Rente ist sicher, aber sie reicht nicht. So könnte man auf simple Art und Weise die Herausforderung der privaten Altersvorsorge zusammenfassen. Manche zweifeln allerdings auch an der Zukunftsfestigkeit der gesetzlichen Rente, etwa mit Blick auf die alternde Bevölkerung. Nur haben Regierung und Rentenkasse eigentlich ausreichend Stellschrauben, an denen sie bei Problemen drehen können. Die Debatte um eine weitere Anhebung des Rentenalters ist ein Beispiel dafür.

Entscheiden unter Unsicherheit, langfristig Planen und dann auf Kurs bleiben. Altersvorsorge ist keine leichte Aufgabe. Viele fühlen sich überfordert, vor allem heute bei extrem niedrigen Zinsen. Doch dieses Gefühl von Überforderung sollte keinesfalls zum Nichtstun verführen. Rentable Strategien gibt es und sie müssen nicht besonders kompliziert sein. Wer die finanzielle Vorsorge für den Ruhestand vor allem als langfristiges Sparen (und Investieren) begreift, der ist schon gedanklich nicht auf vorgefertigte Lösungen, etwa private Rentenversicherungen, fixiert. Doch auch die können ein Baustein sein, je nach individueller Situation und Einstellung. 

Die „one size fits all“-Lösung („Passt jedem“) gibt es sowieso nicht: Die eine erwartet ein großes Erbe, die Villa am Starnberger See; der andere will schon mit Anfang 60 auf Weltreise gehen; die nächste ist froh, wenn sie später irgendwie über die Runden kommt, im Zweifel mit zwei Nebenjobs. Die Fragen und Herausforderungen unterscheiden sich gewaltig, je nach Lage.

Unser neues Format WiWo Coach hilft allen. Ausgewählte Expertinnen und Experten beantworten exklusiv für Abonnentinnen und Abonnenten der WirtschaftsWoche Fragen (per Mail an coach@wiwo.de) zu den Themen Steuern, Altersvorsorge und Karriere. 

Um die Breite des Themas möglichst umfassend abzubilden, haben wir auch ganz unterschiedliche Expertinnen und Experten als Coaches ausgewählt. Dies sind in alphabetischer Reihenfolge:

  • Andreas Irion, Rentenberater aus Siegburg und Grundrenten-Experte im Bundesverband der Rentenberater. Er befasst sich intensiv mit allen Fragestellungen rund um die gesetzliche Rente und hat dabei vor allem auch Geringverdiener und deren besondere Herausforderungen im Blick. 
  • Axel Kleinlein, seit rund zehn Jahren Sprecher des Vorstands beim Bund der Versicherten, einer gemeinnützigen Verbraucherschutzorganisation. Der Versicherungsmathematiker hat viele Altersvorsorgeverträge geprüft, mit teils verheerenden Ergebnissen. Sein Blick auf die Branche ist daher immer kritischer geworden, nachdem er zu Beginn seines Berufslebens selbst bei der Allianz tätig war. 
  • Stefanie Kühn, Honorar-Finanzanlagenberaterin und Versicherungsberaterin aus Grafing bei München. Die Diplom-Wirtschaftsingenieurin zählt zu einer seltenen Spezies, die allein gegen Honorar eine provisions- und verkaufsunabhängige Finanzberatung anbietet. Und das schon seit 1999. Kühn und ihr Mann Markus Kühn sind Autoren zahlreicher Ratgeberbücher, etwa des „Handbuch Geldanlage“ der Stiftung Warentest.
  • Niels Nauhauser, Abteilungsleiter Altersvorsorge, Banken, Kredite bei der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Er ist Autor des „Lexikons der Finanzirrtümer“ und als kritischer und kompetenter Beobachter der Finanzbranche bekannt aus Funk und Fernsehen. Nauhauser tritt dezidiert für die Interessen der Verbraucherinnen und Verbraucher ein und scheut dabei auch vor rechtlichen Auseinandersetzungen mit Finanzanbietern nicht zurück.
  • Annabel Oelmann, Vorständin der Verbraucherzentrale Bremen. Sie ist ausgewiesene Finanzexpertin, hat bis 2016 als Bereichsleiterin Verbraucherfinanzen für die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gearbeitet. Oelmann hat einen Doktor in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und ist Diplom-Wirtschaftsjuristin. Vor ihrem Studium hat sie eine Ausbildung zur Bankkauffrau absolviert.
  • Markus Vogts, Rentenberater aus Karlsruhe. Vogts gilt als einer der profundesten Kenner des deutschen Rentenrechts. Dabei befasst er sich nicht nur mit der gesetzlichen, sondern auch der betrieblichen und privaten Alterssicherung. Er ist als Gutachter und Dozent zu Rententhemen gefragt, etwa auch zum Versorgungsausgleich bei Ehescheidung. 

Je nach Frage finden wir in unserem Expertenkreis sicherlich die richtige Ansprechpartnerin oder den richtigen Ansprechpartner für Sie.

Wenn auch Sie eine Frage zu den Themenfeldern Karriere, Steuern oder Altersvorsorge haben, senden Sie uns diese gerne per Mail an coach@wiwo.de. Die Fragestellenden bleiben bei der Veröffentlichung und gegenüber den Antwortgebern anonym; Hintergrundinformationen, etwa zu Alter, Lebensumständen oder Grund der Frage, erleichtern aber eine möglichst konkrete Beantwortung.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%