WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Seat billiger, Jeep teurer So teuer wird die Auto-Versicherung 2018

Seite 3/3

Versicherungswechsel im November

Dem stehen besonders günstige Regionen in Brandenburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern gegenüber. Als Region mit der niedrigsten Risikoeinstufung gelten etwa die Zulassungsbezirke Elbe-Elster in Brandenburg (Regionalklasse 1 in der Kfz-Haftpflicht) oder Wittmund in Niedersachsen (Regionalklasse 1 in der Vollkaskoversicherung). Zahl und Höhe der Versicherungsschäden liegen hier 30 Prozent unter dem Bundesdurchschnitt. Für Teilkaskoversicherte ist es in Bayern am günstigsten und am teuersten. In Bamberg ist der Schadenindex um 45 Prozent unter Durchschnitt, im Ostallgäu liegt er hingegen bei mehr als dem Doppelten des Durchschnitts.

Regionalklassen der Städte mit mehr als 300.000 Einwohnern

Ein Umzug in eine andere Stadt kann sich also auch beim Kfz-Versicherungsbeitrag deutlich bemerkbar machen. Nach Berechnungen von Verivox liegt zwischen der niedrigsten und der höchsten Regionalklasse ein Prämienunterschied von 145 Euro im Jahr bei der Haftpflicht (Beispiel eines Gold IV 1,6 Plus) und rund 230 Euro bei der Vollkasko. Demnach ist Berlin für Vollkaskoversicherte 74 Prozent teurer als das thüringische Nordhausen, bei der Haftpflicht zahlen Berliner sogar 88 Prozent mehr. Das Vergleichsportal Check24 kommt bei der Vollkaskoversicherung je nach Kundenprofil auf Preisunterschiede zwischen 26 und 46 Prozent.

Versicherungswechsel im November

Wer seinen Umzug plant oder ein anderes Auto kaufen will, kann sich natürlich auch vorher bei seiner Versicherung erkundigen, ob und wie sich das auf die Versicherungsbeiträge auswirkt und das in seine Überlegungen einbeziehen. Dabei dürfen Kfz-Versicherte aber nicht vergessen, dass es im Schnitt um die fünfzig Kriterien gibt, die die Beitragshöhe bestimmen. Dazu gehören neben den Typ- und Regionalklassen vor allem Alter und Fahrerfahrung des Autohalters, die Frage, ob auch andere Personen das Fahrzeug nutzen, die Höhe der Schadenfreiheitsrabatte, der Stellplatz des Autos und etliche mehr. Sich nur auf Typ- und Regionalklassen zu fokussieren, springt also zu kurz. Vielmehr geht es darum, bei der Suche nach einer günstigen Versicherung auch genau darauf zu achten, wie umfangreich die Versicherungsleistungen sind und ob Voll- oder Teilkaskoschutz überhaupt sinnvoll sind.

Wer nach einem günstigeren Tarif sucht, sollte aber bis November warten. Rechtzeitig zum Beginn der Kündigungsfrist am 1. November haben nämlich viele Versicherer besondere Angebote im Programm, die speziell auf wechselwillige Versicherungskunden abzielen. Dann werden viele Autofahrer feststellen, dass sie auch ein paar hundert Euro sparen können, wenn sie den Anbieter wechseln – ganz ohne Leistungsverzicht und bei gleichbleibender Typ- und Regionalklasse.

Zehn nützliche Tipps zur Autoversicherung

Newsletter Recht & Steuern
Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%