WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Tarifvergleich Die besten Pflegetagegeld-Versicherungen

Die besten Pflegetagegeld-Versicherungen Quelle: imago images

Mehr als vier Millionen Menschen in Deutschland bekommen Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung, doch diese reichen oft nicht aus. Eine private Zusatzversicherung hilft. Die besten Pflegetagegeld-Versicherungen im Vergleich.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Alzheimer, Parkinson oder Krebs – das Schicksal schlägt oft unerbittlich zu. Vor allem mit zunehmendem Alter steigt das Risiko, schwer zu erkranken und zum Pflegefall zu werden. „Pflege ist teuer – ambulant zu Hause, aber auch im Pflegeheim übernehmen die gesetzlichen Pflegekassen meist nur einen Teil der Kosten“, warnt die Verbraucherzentrale Bundesverband. Eine Pflegezusatzversicherung springt dann ein. „Wer überlegt, eine private Zusatzversicherung abzuschließen, sollte aber genau darauf achten, worauf er sich langfristig einlässt.“

Eine Variante ist die private Pflegetagegeld-Versicherung. Sie leistet einen vertraglich vereinbarten Tagessatz (als Monatsleistung) in Abhängigkeit vom Pflegegrad, wenn Versicherte voraussichtlich dauerhaft pflegebedürftig sind. „Die Leistung erfolgt lebenslang, solange die Pflegebedürftigkeit andauert, und unabhängig von tatsächlich entstandenen Kosten“, sagt Versicherungsexpertin Bianca Boss vom Bund der Versicherten. „Sie ist sowohl für Eheleute als auch für Singles sinnvoll.“ Zumal die Kosten für eine gute Versorgung im Pflegefall in Zukunft sicher nicht geringer werden. Im Gegenteil. „Generell ist es sinnvoll, sich mit dem Thema Pflegezusatz-Versicherung auseinanderzusetzen“, rät auch Thorsten Bohrmann, Versicherungsexperte des Analysehauses Morgen & Morgen (M&M). „Denn die Kosten für die Pflege werden weiter steigen.“

Und die gesetzliche Pflegeversicherung ist nur eine Teilkaskoversicherung. Wer sein Vermögen im Alter nicht für die Pflege aufbrachen oder nicht auf das Sozialamt angewiesen sein will, kann für den Ernstfall vorsorgen.

Doch welche Pflegetagegeld-Versicherung ist die Beste? Wie teuer ist guter Schutz? „Die Pflegetagegeld-Versicherung gibt es schon ab vergleichsweise geringen Beiträgen und – beim ‚richtigen‘ Anbieter – auch mit guten Leistungen“, sagt die Verbraucherzentrale Bundesverband.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Für die WirtschaftsWoche hat M&M die besten Tarife für zwei Musterfälle ermittelt: einen 30-jährigen Berufsanfänger und eine 50-jährige Angestellte. Beide wählen eine monatliche Pflegemindestleistung ambulant und stationär von 30 Euro im Fall von Pflegegrad 1, 300 Euro bei Pflegegrad 2, 600 Euro bei Pflegegrad 3, 1050 Euro bei Pflegegrad 4 und 1500 Euro bei Pflegegrad 5. „Die Leistungen können in den einzelnen Pflegegraden deutlich voneinander abweichen und gegebenenfalls wesentlich höher als die Vorgaben sein“, erläutert Bohrmann. „Die Versicherer bieten durch verschiedene Bausteine auch höhere Leistungen an, diese sind dann natürlich beitragsrelevant.“



    In der Tabelle sind exemplarisch die Pflegegrade 1 und 4 im ambulanten und stationären Bereich dargestellt. Berücksichtigt wurden nur Tarife mit vier oder fünf Sternen im M&M-Rating, dies spiegelt ein sehr hohes Bedingungsniveau wider. Gekürt wurden die Policen mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Der 30-Jährige hat die Auswahl zwischen elf Tarifen, die mit Note „Sehr gut“ ausgezeichnet wurden. Top-Platzierte ist die Deutsche Familienversicherung. Mit einem monatlichen Beitrag von 20,38 Euro ist sie neben der Inter auch die günstigste. Zu ausgezeichneten Policen zählten außerdem Tarife der Nürnberger, der Allianz, der HUK Coburg, R+V, Hallesche Arag, Gothaer, VRK und Württembergische.



    Die 50-Jährige kann zwischen acht ausgezeichneten Tarifen wählen. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bittet die Allianz. 65,30 Euro würde die Police monatlich kosten. Außerdem unter den gekürten Policen: Nürnberg, Deutsche Familienversicherung, Inter, HUK Coburg, R+V, vrk und Württembergische. Am günstigsten ist auch in diesem Fall die Police von Inter. „Die Preisunterschiede bei den Produkten sind hoch. Ein Vergleich lohnt immer“, sagen die Verbraucherschützer.

    Ob eine Pflegetagegeld-Versicherung immer die beste Wahl ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. „Eine Beratung zum Thema Pflegezusatz-Versicherung ist empfehlenswert“, sagt M&M-Experte Bohrmann. „Es gibt hier auch weitere Produkte wie die Pflegerente, Pflege-Bahr und Pflegekosten.“ Auf jeden Fall sollten sich Verbraucher aber mit dem Thema auseinandersetzen. Denn die Zahl der Pflegebedürftigen wird kontinuierlich ansteigen. Es kann jeden treffen. Zumal die Gesellschaft immer älter wird.

    Das interessiert WiWo-Leser heute besonders


     Was heute noch wichtig ist, lesen Sie hier


    Schon heute beziehen rund 4,25 Millionen Menschen in Deutschland Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung. Frauen erhalten laut dem Bundesministerium für Gesundheit übrigens häufiger Leistungen, da sie eine höhere Lebenserwartung haben und im Alter häufiger alleinstehend sind.

    Mehr zum Thema: Die finanziellen Folgen eines Unfalls können verheerend sein. Gut, wer dann unfallversichert ist. Gemeinsam mit Morgen & Morgen kürt die WirtschaftsWoche die Policen mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis: Die beste Unfallversicherung

    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%