WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Tellabs Tellabs vor der Übernahme?

Vor einem Jahr machten an der Wall Street Spekulationen die Runde, der europäische Telekomausrüster Nokia Siemens Networks prüfe die Übernahme seines amerikanischen Wettbewerbers Tellabs.

Kursverlauf der Tellabs Aktie

Vor einem Jahr machten an der Wall Street Spekulationen die Runde, der europäische Telekomausrüster Nokia Siemens Networks prüfe die Übernahme seines amerikanischen Wettbewerbers Tellabs. Im Raum stand damals ein Kaufpreis von rund sieben Milliarden Dollar oder 16 bis 17 Dollar pro Tellabs-Aktie. Branchenanalysten hielten einen Kauf von Tellabs damals für sinnvoll, meldeten wegen des hohen Kaufpreises aber Bedenken an.

Aus der Übernahme wurde nichts, was aus Sicht des potenziellen Käufers auch nicht schlimm war. Denn statt 16 bis 17 Dollar notiert die Tellabs-Aktie heute bei weniger als fünf Dollar, und somit könnte ein Kaufangebot doch noch spruchreif werden. Das gilt vor allem bei einem Blick auf die solide finanzielle Situation von Tellabs. Allein zwei Drittel der aktuellen Marktkapitalisierung von zwei Milliarden Dollar deckt die Nettoliquidität ab.

Tellabs ist in den USA Marktführer für optische Netzwerke. Mit ihnen lassen sich die Datentransferraten deutlich erhöhen. Die Techniken gewinnen mit Blick auf steigenden Datenverkehr im Internet immer mehr an Bedeutung. Allerdings sinken im Festnetz und Mobilfunk die Preise, weshalb die Netzbetreiber den Druck an die Ausrüster weitergeben. Entsprechend gestiegen ist der Konsolidierungsdruck bei den Telekomausrüstern. Doch selbst ohne Übernahme sollte das hohe Cashpolster einen weiteren dramatischen Kursverfall der Tellabs-Aktie jetzt stoppen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%