WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Überholmanöver Techniker Krankenkasse überrundet Barmer GEK

Jahrelang hatte die Barmer GEK die meisten Versicherten. Nun hat die Techniker Krankenkasse erfolgreich zum Überholmanöver angesetzt.

In diese Krankenkassen strömen die Kunden
BeitragszahlerDie Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) feiert Rekorde. Mehr als 52 Millionen Menschen zahlen Beiträge an ihre Krankenkasse. Das sind fast zwei Millionen mehr als vor fünf Jahren. Und so viele wie in den vergangenen 20 Jahren nicht. Versichert sind in der GKV insgesamt mehr als 70 Millionen Menschen. Quelle: Diese Zahlen sowie die Bilanz der Gewinner und Verlierer hat der Branchenspezialist „Dienst für Gesellschaftspolitik“ (dfg) gesammelt und veröffentlicht. Quelle: dpa
KassensterbenDie Zahl der Krankenkassen schrumpft sehr mehr als 20 Jahren. Mitte der neunziger Jahre gab es noch mehr als 1.000 Institute. Bis Oktober 2012 gibt der GKV-Spitzenverband die Zahl mit 144 an, der Branchendienst dfg zählt aktuell sogar nur noch 134 Institute.
Die Gewinner-KassenBranchenexperten schätzen, dass eine Krankenkasse allein zwei Prozent ihrer Versicherten im Jahr nur deshalb verliert, weil sie wegsterben. Wer also trotzdem Mitglieder gewinnt, kann dies als Erfolg verbuchen. Wer weniger als zwei Prozent seiner Kunden im Jahr verliert, war in der Kundenwerbung zumindest teilweise erfolgreich. Quelle: dpa
Platz 10: AOK Rheinland / HamburgDie siebtgrößte Krankenkasse hat 2,8 Millionen Versicherte. 2012 gewann sie 13.195 Mitglieder hinzu, das entspricht einem Plus von 0,66 Prozent. Die AOK Rheinland / Hamburg gehört zum Verbund der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK), der alle Regionen des Bundesgebietes abdeckt. Diese Kasse ist in Nordrhein-Westfalen und in Hamburg vertreten. Quelle: dpa
Platz 9: Debeka BKKÜberraschend viele neue Kunden hat eine Krankenkasse gewonnen, die zum größten privaten Krankenversicherer im Lande gehört. Denn die Betriebskrankenkasse (BKK) hat nur gut 42.000 Versicherte und knapp 37.000 Mitglieder, gewann aber 13.255 Zahler innerhalb eines Jahres hinzu. Das entspricht einem Zuwachs von satten 55,91 Prozent. Prozentual ist dies der größte Mitgliederzuwachs unter allen Krankenkassen. Der Grund: Offenbar setzen private Krankenversicherer ihren Außendienst ein, um Mitglieder zu werben. Innerhalb von fünf Jahren hat sich die Mitgliederbasis der BKK versechsfacht. Quelle: dpa
Platz 8: BKK PfalzMit gut 226.000 Versicherten liegt die BKK Pfalz im Ranking der Krankenkassen immerhin unter den ersten 40 Instituten. Beachtlich ist der Mitgliederzuwachs von 13.560 Kunden. Das entspricht einem Plus von mehr als neun Prozent. Quelle: Presse
Platz 7: Audi BKKDie Betriebskrankenkasse von Audi gehört zu den Instituten, die finanziell relativ gut dastehen und daher auch neue Kunden anziehen. Mit mehr als 540.000 Versicherten gehört die Kasse zu den größten 30 der Branche. 19.386 neue Beitragszahler zählt der Branchendienst dfg, ein Plus von mehr als fünf Prozent. Quelle: dapd

Die Techniker Krankenkasse (TK) hat der Barmer GEK den Rang als größte gesetzliche Kasse abgelaufen. Der neue Marktführer hatte nach einem Zulauf zum Jahresbeginn 8,68 Millionen Versicherte, die Barmer GEK nach Abgängen noch rund 8,64 Millionen. Die beiden Kassen bestätigten der Nachrichtenagentur dpa in Berlin einen entsprechenden Bericht des Branchenmediums „Dienst für Gesellschaftspolitik“ (dfg/Ausgabe 3).

Vor einem Monat verzeichnete die lange unangefochtene Barmer GEK noch rund 7000 Versicherte mehr. Allerdings hat sie weiter mehr zahlende Mitglieder als die TK. Nach jahrelangem kräftigen Zuwachs war lange erwartet worden, dass die TK die Barmer GEK bei den Versicherten überrundet. Während andere Kassen tendenziell eher durch Fusionen größer wurden, wuchs die TK aus eigener Kraft. Derzeit gibt es 132 gesetzliche Krankenkassen. Ihre Zahl hat sich in den vergangenen Jahren durch Zusammenschlüsse stark reduziert.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Die TK wertete die Zahlen als Zeichen des Zuspruchs, man sei Dienstleister mit erweitertem Leistungsportfolio. Barmer GEK-Sprecher Athanasios Drougias sagte dem dfg: „Die meisten Versicherten zu haben ist schön, aber nicht wettbewerbsentscheidend.“ Bester Service und innovative Leistungen seien entscheidend.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%