WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Finanzinvestor KKR will mit neuer Rechtsform Anleger anlocken

KKR will neue Aktionäre anlocken und nutzt die US-Steuerreform. Der Finanzinvestor wandelt sich von einer Partnerschaft in eine Körperschaft um.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
KKR ist an der Wall Street gelistet und rund 18 Milliarden Dollar wert. Quelle: AP

New York Der Finanzinvestor KKR sieht nach der US-Steuerreform die Chance gekommen, mit einem Wandel der Rechtsform neue Aktionäre anzulocken. KKR will sich zum 1. Juli von einer Partnerschaft in eine Körperschaft (C-Corp) umwandeln, wie der an der New Yorker Börse gelistete Finanzinvestor am Donnerstag mitteilte. Indexfonds, deren Bedeutung am Kapitalmarkt stetig steigt, dürfen wegen ihrer eigenen Regularien nicht in Partnerschaften investieren.

Bislang war eine Umwandlung in eine C-Corp für KKR aus steuerlichen Gründen unattraktiv. Doch nach der Senkung der Körperschaftssteuer auf 21 Prozent von 35 Prozent falle der steuerliche Nachteil dieser Gesellschaftsform kaum noch ins Gewicht, erklärte KKR.

Einen ähnlichen Schritt hat bereits der Finanzinvestor Ares Management gewagt. KKR ist an der Börse mit fast 18 Milliarden Dollar mehr als drei Mal so viel wert wie Ares. KKR verwaltete per Ende März 176 Milliarden Dollar. Der wirtschaftliche Gewinn, der den aktuellen Wert der KKR-Beteiligungen widerspiegelt, fiel wegen der Turbulenzen an den Finanzmärkten im ersten Quartal um gut ein Drittel auf 365 Millionen Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%