WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Finanzsektor Compliance-Chefin der Credit Suisse Schweiz verlässt die Bank

Die zweitgrößte Schweizer Bank, die unter den Fehlschlägen mit dem Hedgefonds Archegos und der Finanzboutique Greensill leidet, verliert mit Floriana Scarlato erneut eine hochrangige Managerin.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Verbesserungswürdige Kontrollprozesse? Quelle: dpa

Die Credit Suisse verliert erneut eine hochrangige Managerin. Floriana Scarlato habe sich entschieden, die Bank zu verlassen, teilte die Credit Suisse am Montag mit. Sie trete mit sofortiger Wirkung als Leiterin Compliance des Schweiz-Geschäfts Swiss Universal Bank (SUB) zurück.

Die Managerin habe sei 2005 in verschiedenen wichtigen Führungspositionen für die Credit Suisse gearbeitet. Über die Nachfolge von Scarlato will die Bank zu gegebener Zeit informieren.

Die zweitgrößte Schweizer Bank, die unter den Fehlschlägen mit dem Hedgefonds Archegos und der Finanzboutique Greensill leidet, war zuletzt mit einer ganzen Reihe von personellen Abgängen konfrontiert.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%