WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Finanzsektor Deutsche Bank wirbt in Asien drei Manager von der Credit Suisse ab

Nach den Skandalen um Archegos Capital und Greensill verzeichnet die Schweizer Großbank Credit Suisse weitere Abgänge. Drei hochrangige Manager in Asien wechseln zur Deutschen Bank.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Viele personelle Wechsel seit den Fehlschlägen mit dem Hedgefonds Archegos Capital. Quelle: Reuters

Deutschlands größte Bank hat von der Credit Suisse in Asien drei hochrangige Manager abgeworben. Urs Brudermann, bei der Schweizer Großbank zuletzt Teamleiter für Thailand, wechsle als Managing Director und Group Head of Southeast Asia zum Wealth Management, wie die Deutsche Bank mitteilte.

Shawn Ngoh heuere als Direktor an und Pichaya Prawanmeet als Vice President. Wie Reuters Ende Juni berichtet hat, erwägt die Credit Suisse Insidern zufolge, das Kerngeschäft mit reichen Privatkunden neu aufzustellen. Dabei könnte die bisher auf die drei Divisionen Schweiz, International und Asien-Pazifik verteilte Vermögensverwaltung in einer Sparte zusammengefasst werden.

Fehlschläge mit dem Hedgefonds Archegos Capital und der Finanzboutique Greensill Capital hatten Credit Suisse Milliarden gekostet, und die Bank war im ersten Halbjahr nur knapp an einem Verlust vorbeigeschrammt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%