WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Finanzsektor Ehemaliger DWS-Chef Moreau geht zur HSBC

Nicolas Moreau übernimmt im September die Führung des 500 Milliarden Dollar schweren Vermögensverwaltungsgeschäfts der britischen Bank HSBC.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Neue Aufgabe für den ehemaligen DWS-Chef. Quelle: Bernd Roselieb für Handelsblatt

Frankfurt Der ehemalige DWS-Chef Nicolas Moreau hat schnell einen neuen Job gefunden. Der Franzose übernimmt im September die Führung des 500 Milliarden Dollar schweren Vermögensverwaltungs-Geschäfts der britischen Großbank HSBC, wie diese in der Nacht zum Mittwoch mitteilte. Moreau wird in London Nachfolger von Sri Chandrasekharan, der nach sieben Jahren an der Spitze von HSBC Global Asset Management einen anderen Posten innerhalb der Bankengruppe übernehmen soll. Der britische Fernsehsender Sky News berichtete, Moreau solle in der neuen Funktion eine Fusion mit einer anderen Fondsgesellschaft ausloten.

Moreau hatte im Herbst bei der DWS gehen müssen, nachdem Anleger Milliardensummen aus DWS-Fonds abgezogen und wichtige Fondsmanager das Haus verlassen hatten. Er war 2016 auf Betreiben des damaligen Deutsche-Bank-Chefs John Cryan vom Versicherer Axa zu den Frankfurtern gestoßen. HSBC hatte sich Anfang der Woche überraschend von Vorstandschef John Flint nach nur 18 Monaten getrennt.

Mehr: Kommentar: Der dilettantische Abgang von John Flint beschädigt den Ruf der HSBC.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%