WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Finanzsektor Ex-Goldman-Sachs-Analyst wegen Insiderhandel angeklagt

Die britische Finanzaufsicht FCA hat einen ehemaligen Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs und seinen Bruder wegen Insiderhandel angeklagt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Anklage gegen einen ehemaligen Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs. Quelle: Bloomberg

Ein ehemaliger Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs und sein Bruder sind wegen Insiderhandel von der britischen Finanzaufsicht FCA angeklagt worden. Mohammed Z. und sein Bruder Suhail Z., der für die Anwaltskanzlei Clifford Chance arbeitete, sollen zwischen Juli 2016 und Dezember 2017 mit Aktien von Unternehmen gehandelt haben, die sich in Fusionen oder Übernahmen befanden.

Mit dem Insiderhandel hätten sie einen Gewinn von 142.000 Pfund (umgerechnet 162.000 Euro) erzielt, erklärte die FCA.

Goldman Sachs betonte, der Schutz vertraulicher Informationen sei für die Bank oberstes Gebot. Kein weiterer ehemaliger oder derzeitiger Mitarbeiter von Goldman Sachs sei wegen des Vorfalls im Visier und es seien auch keine Vorwürfe gegen die Bank selbst erhoben worden. Clifford Chance erklärte, Suhail Z. habe die Anwaltskanzlei im Jahr 2018 verlassen. Darüber hinaus wollte sich Clifford Chance nicht äußern.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%