WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Finanzstabilitätsbericht EZB warnt vor zu starker Risikobereitschaft von Investoren

Die Europäische Zentralbank veröffentlicht ihren Stabilitätsbericht. Demnach gibt es Bereiche, in denen die Bewertungen überzogen seien.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Preisübertreibungen seien bisher nicht erkennbar. Tendenzen würden von der EZB aber genau beobachtet werden. Quelle: dpa

Frankfurt Die Europäische Zentralbank warnt vor einer zunehmenden Risikobereitschaft an den Finanzmärkten. Anzeichen dafür müssten genau beobachtet werden, teilte die EZB in ihrem am Donnerstag veröffentlichten Finanzstabilitätsbericht mit. Generelle Preisübertreibungen seien im Euro-Raum zwar nicht zu erkennen. Es gebe jedoch Bereiche, in denen die Bewertungen überzogen seien. Dies treffe auf einige Immobilienmärkte sowie auf Anleihen mit einem niedrigen Rating zu.

Für die Banken verbessert sich nach Einschätzung der Währungshüter die Situation allmählich. In puncto Gewinne gehe es für sie aufwärts, wozu auch die günstige Konjunktur beitrage. Die Institute hätten mehr Kapitalpuffer aufgebaut. Dies mache sie widerstandsfähiger. Zudem gingen sie keine riskanteren Geschäfte ein, um Einnahmen anzukurbeln. Allerdings sei ihr Gewinnniveau immer noch schwach.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%