WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Fintech-Plattform Finleap startet mit Ex-Wirecard-Leuten neues Geschäft

Gemeinsam mit ehemaligen Wirecard-Mitarbeitern baut sich die Fintech-Plattform Finleap ein neues Standbein auf: Sie hilft Unternehmen bei der digitalen Transformation.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Chef der Berliner Fintech-Schmiede Finleap. Quelle: FinLeap

Die Berliner Fintech-Schmiede Finleap baut mit Hilfe von früheren Wirecard-Mitarbeitern ein neues Standbein auf. Die Geschäftseinheit Finleap Forward werde Unternehmen bei der digitalen Transformation helfen, teilte Finleap am Montag mit, unter dessen Dach beispielsweise die Solarisbank und das Versicherungsportal Clark operieren. Das Angebot werde sich an Banken und Versicherungen aber auch den Mittelstand richten. Das sechsköpfige neue Team habe zuvor für das Wirecard Innovation Labs gearbeitet und werde von dessen früherem Chef Jörn Leogrande geleitet.

Inzwischen ist auch der erste Verkauf einer Sparte des insolventen Zahlungsabwicklers Wirecard über die Bühne gegangen. Am Freitag veräußerte Insolvenzverwalter Michael Jaffe die Brasilien-Tochter an die an der New Yorker Börse gelistete PagSeguro. 

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%