WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Florian Brückner Redakteur

Florian Brückner verließ die Handelsblatt - Redaktion im Juni 2012

Mehr anzeigen
Florian Brückner - Redakteur

Mission "Atalanta" Kampf gegen Seeräuber wird zum Risiko

Die EU will somalische Piraten auch an Land bekämpfen. Doch Experten warnen vor den Risiken - der Schuss könnte wie in Afghanistan nach hinten losgehen. Der Tod von Zivilisten könnte verheerende Folgen haben.
von Florian Brückner

Tarifkonflikt Was Verdi mit den Streiks erreichen will

Bei den Warnstreiks an den Flughäfen geht es für Verdi um mehr als nur einen guten Tarifabschluss. Mit einem erfolgreichen Tarifkonflikt kann Verdi im Wettkampf mit den Kleinstgewerkschaften wichtige Punkte machen.

Kommentar Daimler verprellt seine treuesten Kunden

Auf den ersten Blick hat Daimler mit der neuen A-Klasse alles richtig gemacht: Sie ist stylisch, dynamischer und jünger. Doch genau das könnte ihr zum Verhängnis werden.
von Florian Brückner

Wirtschaftskrieg Iran sitzt in der Falle

Die Sanktionen treffen Iran hart. Experten sprechen bereits von einem Wirtschaftskrieg - und sehen den Westen nun in einer starken Verhandlungsposition gegenüber dem Regime. Mahmud Ahmadinedschad hat zu hoch gepokert.
von Florian Brückner

Mathias Richling „Rösler macht Aschermittwoch zum Heringsschmaus“

Wenn schon Aschermittwoch, dann richtig: Der Kabarettist Mathias Richling beurteilt für Handelsblatt Online das (Nicht)-Können der Festredner. Dieses Jahr Im Fokus: Röslers Feuerprobe und ein bayerisches Rhetorik-Genie.
von Florian Brückner

Superbowl-Werbespot Die mysteriöse Clint-Eastwood-Verschwörung

Clint Eastwood, Barack Obama und Chrysler - amerikanische Konservative wittern eine große Verschwörung zwischen Hollywood, dem Weißen Haus und einem US-Autobauer. Der Auslöser: Ein erfolgreicher Fernsehwerbespot.
von Florian Brückner

Werksschließungen General Motors plant bei Opel harte Schnitte

Dem deutschen Autobauer Opel stehen harte Zeiten bevor. Der Mutterkonzern General Motors will laut Medienbericht weiter kräftig Kosten bei seiner defizitären Tochter einsparen. Zwei Werke sollen zur Debatte stehen.

Kommentar Luxusmarke von Hyundai ist überflüssig

Der südkoreanische Autobauer Hyundai prüft den Aufbau einer eigenen Premiummarke. Das kann sich Hyundai schenken. Der Autobauer ist auch ohne Luxusautos sehr erfolgreich. Ein Kommentar.
von Florian Brückner

Wirtschaftsplan Frankreichs Traum vom deutschen Mittelstand

Frankreich will einen Mittelstand nach deutschem Vorbild. Doch das wird schwer, denn die französischen Mittelständler und ihre deutschen Kollegen trennen Welten. Zu lange hat Frankreich auf Großunternehmen gesetzt.
von Florian Brückner

Nach Wulff-Interview „Was schausten so?“

Die ZDF-Journalistin Bettina Schausten hat sich beim Interview mit Bundespräsident Christian Wulff im Internet eine Menge Hohn und Spott eingehandelt - weil sie von Freunden 150 Euro für eine Übernachtung verlangt.
Seite 2 von 3
Seite 2 von 3