WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Frankreich Arbeitslosenzahl im Oktober leicht gestiegen

Nach einem Rekordrückgang der Arbeitslosenzahl in Frankreich im September ist diese im Oktober wieder angestiegen. Der französische Präsident Emmanuel Macron versucht die Lage auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Emmanuel Macron versucht die Lage auf dem französischen Arbeitsmarkt durch eine Arbeitsmarktreform zu verändern. Diese wird allerdings besonders von den Gewerkschaften kritisiert. Quelle: AP

Paris In Frankreich hat sich die Lage am Arbeitsmarkt im Oktober wieder leicht eingetrübt. Wie das Arbeitsministerium am Freitag mitteilte, stieg die Zahl der Erwerbslosen nach einem Rekordrückgang im Vormonat um 8000 auf 3,48 Millionen. Sie lag 0,2 Prozent über dem Niveau des Vormonats und des Vorjahrs. Der Anstieg ist ein Rückschlag für die Bemühungen von Präsident Emmanuel Macron, die Misere auf dem Jobmarkt zu lindern.

Seine Arbeitsmarktreform, mit der die Konjunktur mehr Schub erhalten soll, stößt insbesondere bei Gewerkschaften auf Kritik. Sie sieht unter anderem eine Lockerung des Kündigungsschutzes vor. Im Wahlkampf hatte Macron angekündigt, die Arbeitslosenquote von nahe zehn Prozent bis zum Ende seiner Amtszeit 2022 auf sieben Prozent zu drücken.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%