WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Gabor Steingart Herausgeber

Geboren in Berlin-Kreuzberg, Studium der Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre an der Marburger Philipps-Universität und der Freien Universität Berlin. Nach dem Abschluss des Studiums besuchte er die Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalismus in Düsseldorf, arbeitete danach in New York als Korrespondent der Finanzzeitschrift „Corporate Finance“, bevor er Reporter der in Düsseldorf erscheinenden „Wirtschaftswoche“ wurde. 1990 wechselte er zum „Spiegel“, war dort zuletzt Büroleiter in Washington.
Autor zahlreicher Bücher, z.B. 2009: „Die gestohlene Demokratie“ und „Die Machtfrage: Ansichten eines Nichtwählers“
Von April 2010 bis 31. Dezember 2012 Chefredakteur des Handelsblatts, seit dem 1. Januar 2013 ist er Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt und Herausgeber des Handelsblatts. Nach sieben Jahren äußerst erfolgreicher und freundschaftlicher Zusammenarbeit haben sich Handelsblatt-Verleger Dieter von Holtzbrinck und Gabor Steingart Anfang Februar 2018 auf eine Beendigung ihrer beruflichen Partnerschaft verständigt.

Mehr anzeigen
Gabor Steingart - Herausgeber

VW-Chef Matthias Müller „Wir brauchen Anerkennung“

Volkswagen-Chef Matthias Müller hat auf dem Handelsblatt Auto-Gipfel 2017 für ein besseres Verhältnis zur Berliner Politik plädiert. Der Manager setzt auf einen Neustart der Beziehungen mit der Jamaika-Koalition.
von Gabor Steingart und Sven Afhüppe

Dieter Zetsche „Wir müssen Autos entwickeln, die scharf sind“

Daimler-Chef Dieter Zetsche hat auf dem Auto-Gipfel 2017 mit Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart über den Umbruch zur E-Mobilität in einer Zeit politischer Unsicherheit gesprochen.

Analyse von Gabor Steingart Die Trump-Revolution marschiert

Amerika erlebt einen politischen Hurrikan, dessen Zentrum sich in ständiger Bewegung befindet und dessen Thermodynamik wir in Europa bald zu spüren bekommen. Es geht um Fragen zu Krieg und Frieden. Eine Analyse.
von Gabor Steingart

AfD im Bundestag Tapferkeit ist nötig – keine Dauerempörung

Die Präsenz der AfD im deutschen Parlament schmerzt, führt aber sicher nicht zum Untergang des Abendlandes. Das Wahlergebnis muss nicht nur akzeptiert, sondern auch verstanden werden. Ein Kommentar.
von Gabor Steingart

Amtseinführung Trump Die Dämonen sind los

Donald Trump lieferte keine präsidiale Rede, sondern eine Kampfansage. Übellaunig im Ton. Eisenhart in der Sache. Er rechnete mit dem politischen Establishment ab. Die Trump-Agenda klingt nach Bürgerkrieg. Ein Kommentar.
von Gabor Steingart

Kommentar zum Anschlag in Berlin Tod eines Sehnsuchtsortes

Nach dem Anschlag in Berlin ist die Gesellschaft äußerlich ruhig – doch im Innern brodelt es. Wer diese Dramatik verstehen will, muss sich mit den Hoffnungen und Wünschen der Deutschen beschäftigen. Sie sind in Gefahr.
von Gabor Steingart

Kommentar zum Anschlag in Berlin Wahrzeichen einer neuen Zivilisationsfinsternis

Die Zündschnur brennt, sie schlängelt sich von Aleppo über Nizza bis zum Berliner Breitscheidplatz – und wir wissen nicht, ob sich eine politische Kraft findet, sie rechtzeitig auszutreten. Ein Kommentar.
von Gabor Steingart

Nach dem Brexit Gabriel wünscht Briten keine Abwanderung der Finanzindustrie

Die Finanzmetropole Frankfurt könnte zum Krisengewinner des britischen Austritts aus der EU werden. Bundeswirtschaftsminister Gabriel fühlt sich damit unwohl. Für Deutschland erwartet er keine negativen Folgen.

Brexit-Kommentar des Handelsblatt-Herausgebers Röter wird's nicht

Großbritannien will die Europäische Union verlassen. Die Botschaft des Brexit ist: Mit dem heutigen EU-Europa ist offenbar kein Staat zu machen. Ein Kommentar des Handelsblatt-Herausgebers.
von Gabor Steingart
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6